Veganes Weihnachtsessen mit 3 einfachen und schnellen Menüs

Veganes Weihnachtsessen – 3 einfache und schnelle Menüs

Weihnachten steht in wenigen Wochen vor der Tür. Für viele läuft in dieser Zeit folgendes Programm ab: Weihnachtsmärkte abklappern, noch schnell Geschenke besorgen, die Wohnung umdekorieren und ein leckeres Menü kochen. Doch für Veganer und angehende Veganer, die auf tierische Produkte verzichten, spielt veganes Weihnachtsessen eine viel größere Rolle! Ich zeige Dir hier 3 Top vegane Weihnachtsessen Du für Dich und Deine Liebsten zubereiten kannst.

Bist Du eher der Typ, der veganes Weihnachtsessen lieber schnell und einfach zubereitet oder magst Du veganes Weihnachtsessen doch ein bisschen ausgefallener? Was auch immer Du bevorzugst. Hier findest Du 3 verschiedene vegane Weihnachtsessen, die Du Dir einmal genauer ansehen solltest. Natürlich kannst Du die ein oder andere Zutat austauschen. Du bist hier frei und kannst Dich kreativ entfalten.

Weihnachtsspeck loswerden mit Trainingsprogramm?

Der Song „Workout“ für die Übungen im Fitnessprogramm.

Weihnachten steht vor der Tür. Wie wir alle wissen, gibt es an diesen Tagen besonders gutes Essen und das nicht zu wenig. Du möchtest den Weihnachtsspeck loswerden und Deine vegane Fitness Ernährung wieder in Gang bringen? Keine Problem!

Trainingsprogramm für ein schlanke Linie

Hier bist Du genau richtig. Du suchst für eine schlanke Linie noch ein passendes Trainingsprogramm, möchtest Deine Pfunde schmelzen zu lassen, dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt das Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unzählige Stunden, jede Menge Schweiß mit viel Kreativität und Spaß haben wir reingesteckt, nur um für Dich etwas noch nie Dagewesenes zu entwerfen. Was Deine Kilos nur so zum Schmelzen bringen, Deine Gesundheit auf ein nächstes Level heben und Dir jede Menge Spaß bereiten wird. Erzähle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spaßfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

#1 Veganes Weihnachtsessen – einfach und schnell

1. Vorspeise Kürbissuppe

Das vegane Weihnachtsessen mit einer Kürbissuppe zu starten ist genau das richtige
Eine Kürbissuppe als Vorspeise eignet sich perfekt für das Weihnachtsessen. Sie lässt sich leicht und schnell zubereiten. Bildquelle: Unsplash

Zutaten:

  • 500g Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • ca. 2 cm Ingwer
  • 300ml Kokosmilch
  • 1 EL Alsan Butter (vegan)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Handvoll Kürbiskerne
  • Salz, Pfeffer
  • Kurkuma
  • verschiedene Kräuter, wie Koriander

Zubereitung:

  1. Schneide die Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in Würfel. Den Kürbis ebenso in Würfel schneiden.
  2. Dünste diese Zutaten in einem Topf mit der veganen Butter an.
  3. Danach fügst Du die Gemüsebrühe hinzu
  4. Sobald die Zutaten weich sind, püriere sie mit dem Stabmixer.
  5. Nun füge die Kokosmilch hinzu. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Kürbiskerne und Koriander zum Schluss als Topping

2. HauptgangVegane Würstchen und Kartoffelsalat

Ein Klassiker unter dem Weihnachtsessen ist der Kartoffelsalat, der einfach zubereitet werden kann
Ein absoluter Klassiker an Weihnachtstagen ist der Kartoffelsalat. Veganer müssen auf diesen nicht verzichten, denn den gibt es auch als vegane Variante. Sehr einfach und lecker zuzubereiten. Bildquelle: Pixabay

Zutaten Kartoffelsalat:

  • 500g Kartoffeln
  • 400g Dein Lieblingsgemüse ( wie Paprika, Karotten, Sellerie, Gurke usw.)
  • 90g Zwiebel, rot
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 Tl Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl oder Rapsöl
  • 50g Gewürzgurken
  • etwas Dill
  • Gewürze nach Belieben

Zubereitung Kartoffelsalat:

  1. Kartoffeln im Topf kochen, bis sie gar sind. Danach schälen und abkühlen lassen.
  2. Kartoffeln in Scheiben schneiden und Zwiebeln schälen und in kleine Würfelchen haken
  3. Die Zwiebelwürfel mit Essig, Brühe und Agavendicksaft aufkochen und diese Brühen dann über die Kartoffeln geben. Gebe dazu etwas Öl und mische alles gründlich.
  4. Nun putzt Du Dein Lieblingsgemüse, schneidest es in Stücke und gibst es zu Deinem Salat hinzu. Würze abschließend mit Pfeffer und Salz und gebe etwas Dill hinzu.
Typisch an Weihnachtstagen sind Würstchen und Kartoffelsalat. Das gibt es auch als vegane Version.
Ein absoluter Klassiker an Weihnachtstagen sind Kartoffelsalat mit Würstchen. Veganer müssen darauf nicht verzichten, denn das ist auch als vegane Variante möglich. Bildquelle: Unsplash

Zutaten vegane Würstchen:

  • 300g Seitan-Fix
  • 25g Hefeflocken
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 3 TL Salz
  • 6 EL Tomatenmark
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 350ml Wasser
  • Prise Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Sojasauce

Zubereitung vegane Würstchen:

  1. Gebe in eine Schüssel Hefeflocken, Mehl, Knoblauch und die restlichen Zutaten.
  2. Nun vermenge die Zutaten miteinander
  3. Nun die Masse gut durchkneten
  4. Jetzt die fertige Masse zu Würstchen formen und anschließend in Backpapier wickeln und danach in Alufolie
  5. Nun schiebst Du sie in den Ofen für etwa eine knappe Stunde bei 180° Grad. Danach aus dem Ofen nehmen und genießen.
  6. Tipp: Alternativ kannst Du sie auch braten in der Pfanne.

3. Dessert – Mousse au chocolat

Zum veganen Weihnachtsessen darf Mousse au Chocolat nicht fehlen. Das beste, es gibt ihn auch als vegane Version
Wer liebt Mousse au Chocolat nicht? Ein Klassiker unter den Desserts. Das Schöne ist, es gibt ihn auch vegan. Und das beste daran ist, es geht einfach und schnell. Bildquelle: Unsplash

Zutaten 4 Portionen:

Zubereitung:

  1. Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Diese in ein Wasserbad stellen und Schokolade schmelzen lassen
  2. Tofu im Mixer rühren und zum Tofu, Schokolade und die restlichen Zutaten geben. Alles gut mixen und in ein Glas geben und in den Kühlschrank stellen. Fertig.

#2 Veganes Weihnachtsessen – Für Fortgeschrittene

1. Vorspeise: Rucola-Bote Beete-Granatapfel-Salat

Perfekt als vegane Vorspeise an Weihnachten. Ein Salat geht immer, ist leicht verdaulich, lecker und hat sogar wenige Kalorien.
Darf es etwas ausgefallen sein? Rote Beete mit Granatapfel im Salat hört sich nicht nur lecker an, sondern ist es in der Tat auch. Und das beste, es ist absolut vegan und leicht verdaulich. Bildquelle: Unsplash

Zutaten:

  • 1 Packung Rucola
  • 1 Granatapfel
  • 200g Rote Bete
  • 50g Linsen
  • 100g frischen Spinat
  • Eine Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • Haselnüsse oder Walnüsse nach Belieben
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Koche die Linsen mit der doppelten Menge Wasser, bis sie weich sind.
  2. Währenddessen schneidest Du die Rote Beete, Knoblauch in Stücke und gibst den gewaschenen Rucola, Granatapfelkerne, und den Rest in eine Schüssel.
  3. Wenn die Linsen fertig sind, lasse sie abkühlen und gebe die dann auch in die Schüssel. Anschließend alles gut vermengen und fertig.

2. Hauptgang: Veganer Linsenbraten

Zum veganen Weihnachtsessen passt kein Braten? Oh doch. Dieser gibt es auch als vegane Version. Einfach bestimmte Zutaten austauschen und schon ist der vegane Braten perfekt.
Braten ist nicht vegan? Wie wäre es mit einen veganen Linsenbraten? Dieser ist in null Komma nix zubereitet und schmeckt unglaublich lecker. Bildquelle: Pixabay

Zutaten

  • 200g Linsen
  • 1 Zwiebel, klein
  • Eine Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g dunkle Pilze
  • 200g Nüsse, wie Walnüsse und Kürbiskerne (geht auch mit anderen Nüssen)
  • 2 EL Leinsamen
  • 80-100g Haferflocken
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 350ml Gemüsebrühe
  • 2 EL verschiedene Kräuter
  • Optional 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Linsen, Brühe in einen Topf geben und kochen für etwa 20 Minuten, bis die Linsen weich sind.
  2. Währenddessen Pilze, Karotte, Zwiebel putzen und in Stücke schneiden. Die Leinsamen fein mahlen. Gebe nun alle Zutaten in einen Mixer bis alles leicht stückig ist. Schmecke das ganze noch mit etwas Salz und Pfeffer ab.
  3. Gebe die Masse auf ein Backblech und schiebe es in den Ofen für etwa 30 Minuten bei 180° Grad.

3. Dessert – Crème Brûlée

Veganes Weihnachtsessen mit Creme Brûlée gibt es nicht für Veganer? Doch. Tausche einfach ein paar Zutaten aus und schon ist das vegane Dessert perfekt.
Ein weiterer Klassiker ist Creme Brûlée. Wer dachte, dass Veganer darauf verzichten müssen hat falsch gedacht. Diese gibt es auch vegan und ist sehr einfach und schnell zubereitet. Einfach die ein oder andere Zutat austauschen und schon ist das vegane Dessert perfekt. Bildquelle: Unsplash

Zutaten:

  • Seidentofu
  • Sojadrink
  • brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2-3 EL Stärke
  • Prise Salz, Kurkuma
  • 3-4 EL weißer Zucker

Zubereitung:

  1. Seidentofu, Sojamilch und brauner Zucker in einen Mixer geben und das ganze so lange mixen, bis es eine schöne Konsistenz ergibt.
  2. Nun fülle das ganze in einen Topf um und lasse es aufkochen.
  3. Die Vanilleschote halbieren und die Samen herauskratzen.
  4. Nun gibst Du die Samen und restlichen Zutaten in den Topf und köchelst das ganze so lange, bis die Masse dicker und fester wird.
  5. Lasse die Masse etwa 10 Minuten köcheln und nehme sie dann vom Herd. Danach füllst Du das ganze in Förmchen, die hitzebeständig sind, lässt es abkühlen und stellst es in den Kühlschrank
  6. Hole die Förmchen etwa nach 4-5 Stunden aus dem Kühlschrank, gebe 1 EL weißen Zucker in jedes Förmchen und schwenke es vorsichtig so lange, bis sich eine Zuckerschicht über der Creme bildet.
  7. Zu guter Letzt flambierst du es, sodass eine krosse, braune Schicht entsteht. Das kannst Du beispielsweise mit einem Butangasbrenner machen. Fertig.

#3 Veganes Weihnachtsessen – Für die Profis

1. Vorspeise Vegane Brokkolisuppe

Die Brokkolisuppe zum veganen Weihnachtsessen darf nicht fehlen. Diese gibt es auch als vegane Version und lässt sich schnell und einfach zuzubereiten.
Ein Klassiker unter den Suppen an Weihnachten ist auch die Brokkolisuppe. Auch Veganer können sich freuen, denn die gibt es auch als vegane Variante und ist super leicht zuzubereiten. Bildquelle: Pixabay

Zutaten

Zubereitung

  1. Brokkoli waschen und rösen abschneiden, Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden
  2. Knoblauchzehe klein schneiden und in Topf mit Kokosöl geben. Dann Gemüsebrühe hinzugeben und das Gemüse.
  3. Lasse es eta 10-15 Minuten kochen, danach dann die Sahne hinzugeben
  4. Anschließend mit dem Stabmixer pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Fertig.

2. Hauptgang – Roulade

Ein Weihnachtsessen ohne die klassische Roulade ist kein Weihnachtsessen? Wie gut, dass diese auch vegan zubereitet werden kann.
Dachtest Du, dass Du als Veganer auf Rouladen verzichten musst? Fehlanzeige! Selbst Rouladen gibt es als vegane Variante. Schmeckt absolut lecker und ist echt einfach zubereitet. Bildquelle: Pixabay

Zutaten

Zubereitung

  1. 1,5 Liter Wasser aufkochen.
  2. Gebe die 4 Sojasteaks in eine Schüssel, gebe die Gemüsebrühe hinzu, Deckel drauf und ziehen lassen für etwa 15 Minuten
  3. Nun bereitest Du die Zutaten für die Füllung vor. Zwiebel in Würfel schneiden und Gewürzgurken halbieren, Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in Pfanne anbraten.
  4. Nach 15 Minuten Wasser abgießen. Das Wasser sollte komplett aus den Steaks sein. Also drückst Du die Steaks zwischen zwei Schneidebrettern aus. Danach nimmst Du ein Zewa und legst die Steaks darauf, damit das restliche Wasser aufgezogen wird.
  5. Steak mit Senf auf beiden Seiten bestreichen.
  6. Gebe nun die Zutaten für die Füllung auf den äußersten Rand der Roulade und drehe sie anschließend ein.
  7. Du befestigst sie mit 4 Zahnstochern. Alternativ geht auch Rouladenschnüre aus Silikon
  8. Nun brätst du die Roulade an. Hierfür erhitzt du zuerst das Öl in einer großen Pfanne und gibst anschließend die Rouladen hinein. Brate sie pro Seite 1-2 Minuten an.

Zutaten Soße:

Zubereitung:

  1. Karotten, Zwiebel, Knoblauch in Würfel schneiden und in der Pfanne anbraten bis alles gold-braun ist.
  2. Tomatenmark und Mehl hinzugeben und dann so lange anbraten, bis eine Bindung entsteht und es leicht karamellisiert ist
  3. Gebe nun Rotwein und Gemüsebrühe hinzu, auch die Kräuter und Sojasoße. Koche nun alles für etwa 30 Minuten auf reduzierter Hitze
  4. Nun pürierst du alles, sobald alles weich ist.

3. Dessert – Tiramisu

Beim Weihnachtsessen darf Tiramisu nicht fehlen. Und das beste ist, sie gibt es auch als vegane Variante.
Tiramisu ist eine beliebte Nachspeise an Weihnachten. Veganer müssen darauf nicht verzichten, denn die gibt es auch als pflanzliche Variante. Bildquelle: Unsplash

Zutaten Teig:

Zubereitung

  1. Cashews kochen oder mindestens 6 Stunden einweichen lassen in Wasser
  2. Sind die Cashews nun weich, püriere die Cashews mit frischem Wasser (100ml) in einem Blender glatt. Kannst auch den Stabmixer nehmen.
  3. Nun verrührst Du die Cashews mit dem Quark und Reissirup und dem Vanillezucker
  4. Koche nun den Espresso und verrühre ihn zusammen mit Amaretto.

Zutaten Biskuit-Boden:

  • 230g Dinkelmehl
  • 100g Rohrzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 60ml Kokosöl
  • 200ml Mineralwasser

Zubereitung

  1. Gebe alle Zutaten in eine Schüssel und rühre alles gut um, am besten mit einem Handrührgerät.
  2. Heize deinen Backofen vor auf 160° C Umluft
  3. Gebe nun den fertigen Teig in eine Springform und backe ihn für 35 Minuten. Lasse es danach abkühlen
  4. Gebe den Biskuit in Dessertgläser (steche den Biskuit in passender Form aus)
  5. Tauche den Boden kurz in die Amaretto-Espresso Füllung
  6. Auf den Biskuit folgt der Teig. Das ganz wiederholst Du so lange, je nachdem wie groß das Glas ist.
  7. Decke das Tiramisu anschließend mit vorhandenem Glasdeckel oder Frischhaltefolie ab und stelle es in den Kühlschrank (mind. 6 Stunden)
  8. Als Topping Kakaopulver

Weihnachtsspeck loswerden mit Trainingsprogramm?

Der Song „Workout“ für die Übungen im Fitnessprogramm.

Weihnachten steht vor der Tür. Wie wir alle wissen, gibt es an diesen Tagen besonders gutes veganes Weihnachtsessen und das nicht zu wenig. Du möchtest den Weihnachtsspeck loswerden und Deine vegane Fitness Ernährung wieder in Gang bringen? Keine Problem! Hier bist Du genau richtig.

Trainingsprogramm für ein schlanke Linie

Du suchst für eine schlanke Linie noch ein passendes Trainingsprogramm, möchtest Deine Pfunde schmelzen zu lassen, dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt das Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unzählige Stunden, jede Menge Schweiß mit viel Kreativität und Spaß haben wir reingesteckt, nur um für Dich etwas noch nie Dagewesenes zu entwerfen. Was Deine Kilos nur so zum Schmelzen bringen, Deine Gesundheit auf ein nächstes Level heben und Dir jede Menge Spaß bereiten wird. Erzähle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spaßfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne welch veganes Weihnachtsessen Du am liebsten isst. Welche Weihnachtsgerichte würdest Du gerne vegan zubereiten, weißt aber nicht wie?

Was magst Du sonst noch auf diesem Blog lesen? Schreibe mir auch das gerne in die Kommentare. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Du willst Vegan Abnehmen – klicke hier! Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: