Jackfrucht ist vegan und glutenfrei und zudem kalorienarm

vegan und glutenfrei – Die Jackfrucht als Fleischersatz! + 3 Rezepte

Schon mal was von Jackfrucht gehört? Diese exotische Frucht kommt ursprünglich aus Asien und ist nicht zu verwechseln mit der tropischen Stinkfrucht „Durian“. Als ich diese Riesenfrucht zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich mir ok, alles klar, ganz schon groß das Teil. Danach fragte mich, was man bloß mit dieser Frucht anstellen kann, ob man sie überhaupt essen kann und wenn ja, wie bereite ich sie zu und das wichtigste überhaupt schmeckt sie und sie gesund? Eins schon mal vorab: Sie ist vegan und glutenfrei und für Veganer perfekto geeignet – auch als Fleischersatz und gut zur Figur? Das verrate ich Dir hier in diesem Artikel. Freue Dich auch auf leckere Jackfrucht-Rezepte!

Jackfrucht – Was ist das?

Die Jackfrucht ist nicht nur pflanzlich sondern auch frei von Gluten
Die Jackfrucht ist eine exotische Frucht die ihren Ursprung in Indien hat. Mittlerweile ist sie aus den asiatischen Ländern nicht mehr wegzudenken. SIe ist außerdem vegan und glutenfrei. Bildquelle: Pixabay

Fangen wir an mit den Basics. Eine Jackfrucht ist eine Baumfrucht, weltweit die größte und schwerste. Die hat ein eindrucksvolles Gewicht, denn sie kann bis zu 40 Kilogramm schwer werden und auch ziemlich groß, nämlich bis zu 90 cm lang. Durch ihre beachtlichen Maße muss sie auf jeden Fall gepflückt werden, da sie sonst Menschen verletzten könnte. Sie wächst am Stamm und der Reifeprozess dauert 180 Tage. Man unterscheidet bei der Jackfrucht zwei Arten nämlich einmal die Jaca Mole. Das ist die weiche Jackfrucht, die süßlich und saftig schmeckt. Und die Jaca Dura, die harte Jackfrucht. Bei ihr ist das Fruchtfleisch fest und knackiger. Die Schale geht bei dieser Sorte auch schwerer zu öffnen. Also mit Deinen bloßen Händen wird das definitiv nichts.

Woher kommt die Jackfrucht?

Die vegane Jackfrucht findet ihren Ursprung in Indien und ist mittlerweile auch in Asien anzutreffen
Die Jackfrucht kommt ursprünglich aus Indien, später in Brasilien und mittlerweile im asiatischen Raum nicht mehr wegzudenken. Bildquelle: Pixabay

Anzutreffen ist diese vegan und glutenfrei Frucht häufig im asiatischen Raum, doch ursprünglich kommt sie aus Indien und ist heute in so gut wie allen tropischen Ländern, wie Thailand, Sri Lanka zu finden.

Wie wird die Jackfrucht verwendet?

Es gibt einmal die reife und die unreife Jackfrucht. Das Fruchtfleisch der reifen Jackfrucht ist eher gelb bis gold-braun und ist süß im Geschmack. Es lässt sich vergleichen mit einer Mischung aus Ananas und Banane. Die enthaltenen Kerne kann man übrigens auch essen und erinnern an Esskastanien. Verwendet wird die reife Jackfrucht für süße Speisen wie Obstsalat, Smoothie, im Kuchen usw.

Die unreife Jackfrucht hingegen wird als Fleischersatz verwendet, was besonders die Herzen der Veganer und Vegetarier höher schlagen lässt. Diese Sorte der Jackfrucht ist grün und hat eine harte Schale, die man ohne Messer nicht aufbekommt. Das Fruchtfleisch der unreifen vegan und glutenfrei Jackfrucht ist mehr weiß und neutraler im Geschmack und erinnert an die Konsistenz von Puten- oder Hähnchenfleisch. Die Jackfrucht reif genauso wie die Avocado oder Banane noch nach.

Worauf solltest Du beim Einkauf achten?

Beim Einkaufen der veganen und glutenfreien Jackfrucht gilt es auf 3 verschiedene Dinge zu achten
Beim Kauf der Jackfrucht gilt es darauf zu achten, dass diese süß riecht, heile ist und beim Draufdrücken nachgibt. Bildquelle: Pixabay

Wenn Du Dir eine Jackfrucht kaufst achte drauf, dass sie ganz ist und heile ist. Sie sollte süß riechen und nachgeben, wenn Druck drauf kommt. Eine gute Juckfrucht hat dann außerdem auch eine weiche Schale, die gelb bis gelb-braun ist. Auch die Größe spielt eine Rolle, denn je größer sie ist, umso besser ist ihr Geschmack.

Wo kannst Du die Frucht kaufen?

Grundsätzlich ist es in Deutschland noch so, dass sie schwer zu bekommen ist. Also im herkömmlichen Supermarkt eher nicht, aber in veganen Supermärkten oder Bio-Läden da schon eher. Am ehesten dann vielleicht noch in den asiatischen Läden. Immerhin habe ich sie dort schon aufgeschnitten in Frischhaltefolie im Kühlfach gesehen und als getrocknete Chips. Es gibt sicherlich noch andere Variationen im Asia Laden zu kaufen. Falls Du sie nicht finden kannst, frage doch mal direkt nach im Asia Laden oder im Supermarkt, vielleicht können sie Dir die Frucht ja sogar bestellen. Eine andere Möglichkeit ist einfach mal im Internet zu schauen, ob es die da zu kaufen gibt.

Wie lange ist die Jackfrucht haltbar?

Wenn die Jackfrucht unreif ist, ist die bis zu 10 Tage haltbar bei Zimmertemperatur. Doch wie bei der Avocado oder Bananen auch reift die Jackfrucht nach und sollte dann zeitlich gegessen werden. Ist die bereits reif, ist die für eine Woche etwa im Kühlschrank haltbar. Das gleiche gilt, wenn sie aufgeschnitten ist mit Frischhaltefolie im Kühlschrank.

Wie bereitest Du die Jackfrucht zu?

Die pflanzliche Jackfrucht ist glutenfrei und kann auf verschiedene Weise zubereitet werdense zubereitet werden.
Von der Jackfrucht kannst Du nicht nur das Fruchtfleisch verwenden, sondern auch die Kerne, die erinnern an Esskastanien. Jackfrucht gilt auch als Fleischersatz und kann in Smoothies, Kuchen und Obstsalat verwendet werden. Bildquelle: Pixabay

Die Jackfrucht hat so einiges zu bieten. Die kann nicht nur roh, sondern auch gebraten, gekocht oder gedünstet gegessen werden. Sie kann für süße Speisen, aber auch für herzhafte Speisen verwendet werden, zum Beispiel als Kuchen, Smoothie, Eis, Sirup. Die unreife Jackfrucht wird auch oft als Fleischersatz verwendet. Durch den eher geschmacksneutralen Geschmack kann sie verschiedene Aromen annehmen. Die Konsistenz ist wie bei einem Puten- oder Hähnchenfilet.

Welcher Unterschied besteht zwischen Jackfrucht und Durian?

Auch die Durian ist pflanzlich und frei von Gluten. Sie unterscheidet sich von der Jackfrucht im Geschmack und Geruch
Im Vergleich zur Jackfrucht ist die Durian intensiver im Geruch und Geschmack. Optisch unterscheiden sie sich kaum. Bildquelle: Unsplash

Wenn ich ehrlich bin sieht man äußerlich kaum einen Unterschied. Die Durian mag vielleicht minimal andere Stacheln haben, aber von der Form her, der Farbe sehen die beiden so gut wie gleich aus. Selbst das Fruchtfleisch verglichen mit einer reifen Jackfrucht hat die gleiche Farbe.

Fest steht aber, dass die Jackfrucht keine Durian ist oder umgekehrt! Ein entscheidender Unterschied ist zum einen der Geruch der Durian. Wenn die aufgeschnitten wird, dann kommt einem ein so strenger Geruch der etwas anderen Art entgegen. Das Bild was Du hier oben siehst habe ich vor ein paar Jahren selbst in Singapur geschossen. Und ja ich habe die Durian auch probiert. Man sagt, entweder liebt man das Fruchtfleisch der Durian oder man hasst es.

Durian ist in Flugzeugen, Hotels und Bahnen verboten

Vor allem Leute die an diesen Geruch und Geschmack nicht gewöhnt sind, bekommst sie ganz schnell den Stempel der Stinkfrucht aufgedrückt. Und in gewisser Weise ist das ja auch so. Ich war zur damaligen Zeit mit Einheimischen unterwegs und die lieben diese Frucht und können gar nicht genug davon bekommen. Ich für meinen Teil kann sagen, dass die Durian jetzt nicht gerade zu meiner Lieblingsfrucht gehört, bin aber so flexibel, dass ich sage, ich würde sie wieder probieren und dem ganzen eine zweite Chance geben. 😉

Und mit dem strengen Geruch der Durian übertreibe ich hier auch nicht. Dieser Geruch ist wirklich, wirklich so unangenehm, dass sie sogar in Flugzeugen, Bahnen und Hotels in asiatischen Ländern verboten wird! Kein Scherz! Habe ich mir von den Einheimischen bestätigen lassen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass das Fruchtfleisch der Durian länglicher ist und reife Früchte eine weiche Konsistenz haben. Vergleichen kann man das mit Bananen.

Die Unterschiede lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Optisch besteht kaum einen Unterschied
  • Die Schale der Jackfrucht ist noppig, wohingegen die Schale der Durian stachelig ist
  • der Geruch der Durian ist weitaus intensiver
  • Fruchtfleisch der Durian ist länglicher und reife Früchte sind cremig-weich
  • beide sind vegan und glutenfrei

Ist die Jackfrucht gesund?

Die Jackfrucht ist nicht nur sehr vielfältig was die Zubereitung angeht, sondern enthält auch viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie enthält eine Menge Stärke, was als Reisersatz dient und viel Calcium, was den Knochen und Zähnen zu gute kommt. Und für alle Abnehmwilligen mit einer vegane Fitness Ernährung: Die Jackfrucht ist sogar kalorienarm und enthält gerade mal 70 Kalorien auf 100 Gramm.

3 Rezepte mit Jackfrucht – vegan und glutenfrei

Jackfrucht-Eintopf

Zutaten für 2 Portionen

  • 300g Jackfrucht
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Kartoffeln
  • 3 getrocknete Mango, Aprikosen, Pfirsiche – je nach Belieben
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 700ml Gemüsebrühe
  • 30ml Kokosöl
  • 30ml Apfelsaft
  • 30g Tomatenmark
  • 1 Scheibe Ingwer
  • verschiedene Gewürze, wie 1 Prise Kurkuma, Kardamon, Salz, Pfeffer, Chilli

Zubereitung:

  1. Kartoffeln kochen und in Würfel schneiden. Jackfrucht in Stücke schneiden und Zwiebel und Frühlingszwiebel in feine Würfel und Ringe schneiden.
  2. Apfelsaft erhitzen, getrocknete Früchte dazu und ziehen lassen
  3. 15ml Kokosöl in der Pfanne erhitzen. Jackfrucht anbraten auf mittlerer Stufe und nebendran stellen.
  4. Jetzt das restliche Kokosöl in Pfanne und Ingwer, Karotten, Knoblauch, Zwiebeln andünsten. Tomatenmark, Kurkuma dazugeben und die Gemüsebrühe. Das alles mit den restlichen Gewürzen abschmecken und die Kartoffeln geben und 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Jetzt die Jackfrucht, getrockneten Früchte und Frühlingszwiebeln dazugeben, mischen und 1 Minuten kochen lassen. Mit Gewürzen abschmecken und fertig.

Jackfruit-Frikadellen – vegan und glutenfrei

Zutaten für 2 Portionen

  • 400g Jackfrucht
  • 2 Kartoffeln, gekocht
  • 2 EL Dinkelmehl oder Mehl nach Belieben
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL pflanzliches Öl
  • verschiedene Gewürze zum Abschmecken wie Kurkuma, Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen.
  2. Jackfrucht mit Gabel klein drücken.
  3. Die Frucht mit Mehl und gewürfelter Zwiebel in Pfanne bei niedriger Hitze mit Öl anbraten, bis die Jackfrucht leicht braun ist
  4. Fertige Kartoffeln zerdrücken. Dazu kommen die Jackfrucht und Senf.
  5. Würze mit den aufgelisteten Gewürzen und knete alles zu runden „Fleischbällchen“. 5 Minuten pro Seite anbraten und fertig.

Jackfruit-Burritos – vegan und glutenfrei

Zutaten für 5 Portionen

  • 5 Tortillas aus Mais- und Quinoamehl
  • 125g Kidneybohnen
  • 250g Jackfrucht
  • 200g Tomaten, stückig
  • 100g vegane Creme
  • 1 rote Paprika
  • 1 Chilischote
  • halbe Zwiebel und Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 140g Mais

Gewürzmischung

  • 25ml Wasser
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 0.5 TL Meersalz
  • 0,5 TL Zimt und Kreuzkümmel

Zubereitung

  1. Paprika, Knoblauch, Chilli, Zwiebeln würfeln.
  2. Öl in Pfanne geben und erhitzen und Jackfrucht und Zwiebeln, Knoblauch und Chilli darin anbraten.
  3. Kidneybohnen, Mais, Paprika, Tomatenstücke dazugeben, sobald Jackfrucht etwas Farbe bekommen hat
  4. Gewürzmischung währenddessen vorbereiten
  5. Wasser, Tomatenmark, Salz, Kreuzkümmel und Zimt vermischen und in die Pfanne dazugeben. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  6. Tortillas in Mirkowelle oder Pfanne erwärmen
  7. Auf Tortillas 1 EL vegane Cremè, 2-3 EL Jackfrucht-Gemüse-Mischung in der Mitte platzieren und Burritos aufrollen. Erst die Seiten links und rechts zur Mitte falten, dann die Unterseite nach oben klappen und fertig.

Trainingsprogramm gesucht?

Du möchtest wieder in Form kommen uns endlich straff, fit und schlank sein? Das erreichst Du mit entsprechendem Training! Sage Deinem lästigen Fett endlich den Kampf an und mache Schluss mit dem Hüftspeck! Gemeinsam kriegen wir das in den Griff. Um Deine Pfunde so richtig schmelzen zu lassen, habe ich das passende Trainingsprogramm für Dich. Ab sofort darfst Du auf meinem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt mein eigenes Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus.

Erreiche Dein Traumgewicht mit mir

Unzählige Stunden, jede Menge Schweiß mit viel Kreativität und Spaß habe ich reingesteckt, nur um für Dir etwas noch nie dagewesene zu entwerfen, was Deine Kilos nur so schmelzen lassen wird. Deine Gesundheit auf ein nächstes Level bringen wird und Dir jede Menge Spaß bereiten wird. Halte auf jeden Fall Deine Wasserflasche und Handtuch bereit. Erzähle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spaßfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne was Deine größten Herausforderungen sind, Dich vegan und glutenfrei zu ernähren. Kennst Du noch andere Rezepte mit Jackfrucht? Berichte mir gerne von Deinen Erfahrungen. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Du willst Vegan Abnehmen – klicke hier! Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: