Veganes Grillen muss nicht eint├Ânig und langweilig f├╝r Veganer sein. Mittlerweile gibt es gute Alternativen

vegan grillen ÔÇô 5 Top Rezepte + Grilltripps

Die sch├Ânste Jahreszeit im nun offiziell eingel├Ąutet. F├╝r viele bedeutet Sommerzeit gleich Grillzeit mit Freunden und Familie. Wie sieht es aber mit Veganern aus die sich nur pflanzlich ern├Ąhren? Bleibt der Teller bei ihnen einfach leer oder gibt es da auch fleischlose Alternativen die sich zeigen lassen k├Ânnen und mit dem gegrillten „normalen“ Fleisch mithalten k├Ânnen? Ladies, ihr k├Ânnt einmal tief durchatmen und euch locker machen ÔÇô auch f├╝r euch gibt es leckeres zum vegan grillen. Sogar so lecker, dass ihr aufpassen m├╝sst selbst ├╝berhaupt etwas abzukommen. Freue Dich in diesem Artikel auf leckere vegane Grillrezepte und Tipps.

Was kommt bei Veganern auf den Grillteller?

Wer dachte, dass es beim vegan Grillen nur Gem├╝sespie├če gibt, der hat sich aber gewaltig get├Ąuscht. Die vegane K├╝che ist sehr vielseitig und bunt und so auch auf dem Grill. Und wer auf das Steak oder W├╝rstchen nicht verzichten will oder das einfach f├╝rs Feeling braucht, und um vielleicht auch kein Outsider zu sein, kann sich als vegane Alternative das Tofu-W├╝rstchen oder Seitan-Steak schnappen. Salate, Dips und Gem├╝sespie├če d├╝rfen nat├╝rlich auch nicht fehlen. Also Du merkst schon vegan grillen geht auch ohne Verzicht.

Steak und W├╝rstchen aus Tofu und Seitan

Gerade jetzt im Sommer finden sich immer mehr fleischlose Alternativen zum vegan Grillen. Wenn Du es deftig magst eignen sich Sojaprodukte auf Basis wie zum Beispiel Tempeh und Tofu und aus Seitan hergestellte Produkte besonders gut. Da gibt es beispielsweise Soja-Schnitzel, Burger Paddies, Tofu-Hacksteaks, Seitan-Fleischk├Ąse und -Steak, Tofu-W├╝rstchen (Wiener, Frankfurter), Tofu-Bratwurst und Soja-H├Ąhnchen. Wie Du sieht die Liste ist lang. Doch Fertigprodukte haben meist einen hohen Salz- und Fettanteil. Wenn Du es also ges├╝nder magst, geht vegan grillen aber auch ohne fertige Produkte.

Vegan grillen geht ├╝ber Gem├╝sespie├če hinaus

So kannst Du beispielsweise auch Dein Grillgut selbst vorbereiten. Was einfach geht und nicht viel Zeit braucht. Und zudem auch noch ges├╝nder ist, weil Du wei├čt was drin ist, was Du bei den gekauften Produkten nicht genau wei├čt. Schnell und einfach sind wohl die Gem├╝sespie├če, bei dem Du einfach nur das Gem├╝se grob hacken und auf den Grill legen musst. Gef├╝llte Paprika oder Zucchini mit Quinoa, Reis oder/und Tofu. Maiskolben und gef├╝llte Kartoffeln sind auch sehr lecker und einfach zuzubereiten.

Tofu f├╝rs vegan Grillen selber zubereiten

Auch kannst Du mit Tofu so einiges anstellen. Tofu in Scheiben, am Spie├č als W├╝rfel oder F├╝llung. Dadurch dass Tofu eher neutral schmeckt, kannst Du ihn nach Deinen Vorstellung w├╝rzen und marinieren.

Seitan eine ideale Fleischalternative beim vegan Grillen

Seiten wird mit Weizeneiwei├č hergestellt und ist reich an Proteinen. Seitan enth├Ąlt wenig Fett und kein Cholesterin. Kaufe Dir Seitan einfach unverarbeitet und kreiere Dein eigenes Grillgut. Lass Deine Kreativit├Ąt freien Lauf.

Salate, Obst und Saucen zum vegan Grillen

Salate mit Couscous, Quinoa, Bulgur, Buchweizen, Linsen, Bohnen, Reis oder Nudeln machen satt. Das dann gemischt mit etwas Obst oder Gem├╝se oder beides zusammen sorgt f├╝r eine leichte und frische Beilage.

Auch Saucen zum vegan Grillen kannst Du selbst zubereiten. Beispielsweise Guacamole oder Hummus ÔÇô daf├╝r brauchst Du wenige Zutaten und ist im Nu fertig. Senf und Ketchup kannst Du selber machen oder auch kaufen, denn die sind sowieso schon vegan. Obst und grillen passt f├╝r viele nicht ins Bild. Wer aber glaubt, dass Obst nicht auf den Grill geh├Ârt der irrt. Einfach etwas Alufolie oder dergleichen, grillen und genie├čen.

Merke: Bei fleischlosem pflanzlichen Grillgut ist der Fettanteil nicht so hoch, was bedeutet, dass es auf Hitze empfindlicher reagiert. Daher kaufe Dir entweder entsprechende Grillutensilien wie einen Grillwender, der vor dem Anbrennen des Gem├╝ses und sch├╝tzt. Hast Du kein, dann lege es an den Rand des Grillrosts.

Zu viel gegrillt? Trainingsprogramm gef├Ąllig?

Halt! Stopp! Hast Du etwa ein bisschen zu viel gegrillt und Deine vegane Fitness Ern├Ąhrung au├čer acht gelassen und so ein paar Pfunde zugenommen? Keine Sorge! Das kriegen wir in den Griff. Du suchst f├╝r eine schlanke Linie noch ein passendes Trainingsprogramm, um Deine Pfunde so richtig schmelzen zu lassen, dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt mein eigenes Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unz├Ąhlige Stunden, jede Menge Schwei├č mit viel Kreativit├Ąt und Spa├č habe ich reingesteckt, nur um f├╝r Dir etwas noch nie dagewesene zu entwerfen, was Deine Kilos nur so schmelzen lassen wird. Deine Gesundheit auf ein n├Ąchstes Level bringen wird und Dir jede Menge Spa├č bereiten wird. Erz├Ąhle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spa├čfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Vegan Grillen ÔÇô 5 Top Rezepte

Grillgem├╝se

Gem├╝sespie├če sind auch super f├╝rs bbq
Gem├╝sespie├če sind super einfach und schnell zubereitet. Zudem auch gut f├╝r eine schlanke Linie. Bildquelle: Pixabay

Zutaten f├╝r 4 Spie├če:

  • 2 Zucchini
  • 2 Aubergine
  • 1 Block Tofu oder R├Ąuchertofu
  • 2 Zwiebel
  • 2 Paprika
  • Salz und Pfeffer
  • Sonnenblumen├Âl

Zubereitung:

  1. Zwiebeln sch├Ąlen, Gem├╝se waschen und putzen und in gr├Â├čere St├╝cke schneiden
  2. Tofu ebenfalls in gr├Â├čere W├╝rfel schneiden
  3. Gem├╝se und Tofu abwechselnd auf die Holzspie├če stecken und mit Sonnenblumen├Âl bepinzeln.
  4. 2-3 Minuten auf Grill grillen lassen. Fertig.

Vegane Kr├Ąuterbutter

Vegane Kr├Ąuterbutter zum vegan Grillen ist eine tolle Alternative
Vegane Kr├Ąuterbutter eignet sich sehr gut f├╝r einen Grillabend mit Freunden. Super einfach und es braucht nur wenige Zutaten. Bildquelle: Pixabay

Zutaten:

  • 250g Margarine von Alsan
  • eine Handvoll Kr├Ąuter, nach Belieben frisch oder gefroren
  • 1 TL Knoblauchpulver, oder eine frische Knoblauchzehe
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

  1. Kr├Ąuter vorbereiten. Also entweder auftauen oder frische Kr├Ąuter klein hacken.
  2. Nehme die Margarine vorher aus dem K├╝hlschrank, damit Du die restlichen Zutaten leicht mit ihr vermischen kannst
  3. Ist die Margarine weich, mische Kr├Ąuter und Knoblauch zusammen. Und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Damit die Kr├Ąuterbutter auch eine bestimmte Festigkeit bekommt, kannst Du sie in Frischhaltefolie als Quadrat oder Rolle einwickeln, in den K├╝hlschrank stellen f├╝r mindestens ein bis zwei Stunden.

Guacamole

Guacamole ist f├╝rs grillen eine tolle Beilage
Guacamola zum Salat oder Gem├╝sespie├če ist super geeignet und schmeckt sehr lecker. Bildquelle: Unsplash

Zutaten:

  • 2 Avocados
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Avocados halbieren und entsteinen
  2. Fruchtfleisch rausholen und in eine Sch├╝ssel geben
  3. Knoblauch sch├Ąlen und in einer Presse zerdr├╝cken
  4. Avocado mit Gabel zerdr├╝cken und Knoblauch, Zitronensaft dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Gem├╝sespie├če mit Tempeh

Zutaten f├╝r 4 Spie├če:

Tempeh-Spie├če bringen Abwechslung ins vegane Grillen
Sehr einfache Zubereitung der Tempeh-Spie├če und vor allem wenige Zutaten und es geht schnell. EIne willkommene Abwechslung auf dem Grill. Bildquelle: Unsplash
  • 200g Tempeh
  • 1 Brokkoli
  • 2 Paprika
  • Oliven├Âl
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gem├╝se wachsen und putzen.
  2. Zwiebel sch├Ąlen und in grobe St├╝cke schneiden
  3. Tempeh und Brokkoli vorher kochen und marinieren mit Gew├╝rzen die Du magst.
  4. Gem├╝se und Tempeh abwechselnd auf die Spie├če stecken und mit Oliven├Âl bestreichen
  5. 2-3 Minuten auf den Grill. Fertig.

Soja-Steaks

Steaks gehen auch mit Soja. Veganer gehen beim Grillen also nicht leer aus
Sojasteaks sind eine gute Alternative zu den „normalen“ Steaks und ges├╝nder. Kalorien├Ąrmer und kein Cholesterin. Bildquelle: Pixabay

Zutaten f├╝r 2 Portionen:

  • 4 Soja-Steaks
  • Gem├╝sebr├╝he 1 W├╝rfel
  • 1 Zwiebel
  • 6-8 EL Oliven├Âl oder anderes ├ľl
  • 1 Knoblauchknolle
  • Salz und Pfepper + Gew├╝rz nach Belieben

Zubereitung:

  1. Knoblauch sch├Ąlen und mit der Presse ausdr├╝cken und ins ├ľl geben.
  2. Zwiebel schneiden und auch ins ├ľl hinzuf├╝gen. Salzen und Pfeffern.
  3. 2 Liter Wasser (warm) in Topf, Gem├╝sebr├╝hew├╝rfel dazu und Sojasteaks darin einweichen lassen. Etwa 3-4 Stunden.
  4. Danach Steaks herausnehmen, ausdr├╝cken, Marinade an jeweils beide Seiten und in verschlie├čbares Gef├Ą├č geben. Anschlie├čend w├╝rzen.
  5. ├ťber Nacht stehen lassen im K├╝hlschrank und n├Ąchsten Tag grillen. Fertig.

5 praktische Grilltipps

Mache den Grill mit einem Pflanzen├Âl fit f├╝r den Sommer

Damit Dir Dein Grill lange erhalten bleibt ist eine gewisse Pflege des Grills wichtig. Mache das am besten bevor Du die Grillsaison er├Âffnest. Nehme hierf├╝r einfach ein hocherhitztes Pflanzen├Âl und ├Âle den Grillrost ein. Verzichte auf native ├ľle, denn die verbrennen schnell, wodurch Schadstoffe entstehen.

Die richtige Grillkohle

Achte bei der Grillkohle darauf, dass Du nur Holzkohle benutzt. Achte au├čerdem auf das FSC-Siegel.

Beim Grillen Flammen mit Wasser statt Bier l├Âschen

Sollten w├Ąhrend des vegan Grillen Flammen entstehen, dann l├Âsche diese mit Wasser anstatt Bier, da sich sonst PAK bilden k├Ânnen, also krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Vermeide deshalb auch das Abtropfen von Marinade in die Glut.

Grillgut richtig grillen

Beachte beim vegan Grillen, dass der Grill nicht zu hei├č ist, wenn das Grillgut auf den Grill kommt. Warum? Erstens verbrennt es schneller, zweitens N├Ąhrstoffe dadurch verloren gehen k├Ânnen und drittens entstehen dadurch gesundheitssch├Ądliche Stoffe. Um das zu vermeiden, nehme einfach eine Grillunterlage, wie eine Grill-Schale oder der gleichen aus Metall. Alufolie geht auch, ist aber nicht so umweltfreundlich.

Fertige Produkte k├Ânnen direkt auf den Grill gelegt werden. Bei Tofu w├Ąhle am besten einen festeren Tofu, so bleibt die Konsistenz erhalten. Presse den Tofu vorher aus, damit die Marinade besser aufgenommen werden kann.

Grillgem├╝se richtig vorbereiten

Wenn Du zum Beispiel Maiskolben oder Karotten auf den Grill legen m├Âchtest, denke daran es vorher zu kochen, da es harte Gem├╝sesorten sind. Bei Brokkoli und Blumenkohl zum Beispiel k├Ânntest Du diese einfach blanchieren. Und weiche Gem├╝sesorten wie Zucchini, Paprika, Pilze, Aubergine kannst Du direkt auf den Grill legen. Vorher bietet es sich an das Gem├╝se vorher eventuell zu marinieren oder/und etwas zu salzen. Bei Zucchini und Aubergine w├╝rde ich es sogar empfehlen, da es die Bitterstoffe rauszieht.

Wie Du dem Gem├╝se noch etwas mehr Geschmack verleihst geht am besten damit es zu marinieren. Was Du daf├╝r nimmst ist Deiner Kreativit├Ąt ├╝berlassen. Kr├Ąuter, Zitronensaft, Chilli, Kurkuma, Paprikapulver kannst Du f├╝r Deine Marinade verwenden.

Gem├╝se ben├Âtigt keine lange Garzeit

Achte auch darauf wasserreiches und weiches Gem├╝se in gr├Â├čere St├╝cke zu schneiden, denn die verlieren viel Wasser und somit an Umfang. Wenn hartes Gem├╝se wie Kartoffeln oder Mais leicht vorgegart ist, nehmen sie die Marinade besser auf.

Kartoffeln kannst Du als Scheiben oder als Ganzes roh auf den Grill legen. Folienkartoffeln in Alu direkt auf den Grill oder in die Glut.

Trainingsprogramm gef├Ąllig?

Bisschen zu viel gegrillt und das ├╝bersch├╝ssige Fett muss wieder weg? Dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt mein eigenes Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unz├Ąhlige Stunden, jede Menge Schwei├č mit viel Kreativit├Ąt und Spa├č habe ich reingesteckt, nur um f├╝r Dir etwas noch nie dagewesene zu entwerfen, was Deine Kilos nur so schmelzen lassen wird. Deine Gesundheit auf ein n├Ąchstes Level bringen wird und Dir jede Menge Spa├č bereiten wird. Erz├Ąhle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spa├čfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, w├╝rde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterl├Ąsst. Schreibe mir auch gerne was Du am liebsten auf den Grill schmei├čt und was Du so gar nicht magst. Welche veganen Alternativen hast Du schon ausprobiert? Teile Deine Erfahrungen mit mir. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Sch├Ân, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben ­čÖé Ich bin Gesina, Fitness- und Ern├Ąhrungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ern├Ąhrung vegan umzustellen, um Dich fitter zu f├╝hlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein gl├╝cklicheres und zufriedeneres Leben f├╝hren kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ern├Ąhren oder vegan werden? Begleite mich auf meinem Weg zur B├╝hne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ern├Ąhrungspl├Ąne

Leave a Comment: