Beachte diese Tipps wenn Du vegan abnehmen willst

Vegan abnehmen Tipps – Das solltest Du unbedingt wissen!

Viele denken, dass sie einfach ihre Ernährung auf vegan umstellen müssen und schon nehmen sie 10 Kilogramm ab. Doch so einfach ist das nicht. Die vegane Ernährung ist eine Ernährungsform wie jede andere auch. Das heißt, auch bei einer veganen Ernährung gibt es Süßigkeiten und Fertigprodukte die dick machen. In diesem Artikel zeige ich Dir mit vegan abnehmen Tipps, wie Du es schaffst bis zum Sommer eine schlanke und fitte Bikinifigur zu bekommen – und das gesund und langfristig mit jeder Menge Energie! Achtung: Tipp 11 kennst Du sicher noch nicht!

✔ Vegan abnehmen Tipps – Esse sechs bis acht Mahlzeiten

Damit Du Dein Energielevel konstant oben hältst und nicht in eine Hungerattacke fällst, esse am Tag lieber mehrere Mahlzeiten verteilt, anstatt drei große Mahlzeiten. Also Snacks für Zwischendurch sind Nüsse oder kalorienarmes Obst sehr gut geeignet. Versuche abends wenige bis gar keine Kohlenhydrate zu essen und lieber auf grünes Gemüse und viel Protein zu setzen. Morgens allerdings ist eine angemessene Kohlenhydratzufuhr angebracht, da sie Dir Energie für den Start in den Tag geben.

Generell solltest Du, wenn du vegan abnehmen willst, erst Deine Fette reduzieren und dann etwas Deine Kohlenhydrate. Eiweiß bleibt gleich bzw. erhöht sich, um u.a. Deine Muskelmasse beizubehalten.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Nehme viel Wasser und weniger Alkohol zu Dir

Wenn Du wirklich vegan abnehmen willst, empfehle ich Dir Deine Ernährung clean zu halten und auf Alkohol zu verzichten. Wenn das für Dich nicht geht, dann reduziere zumindest den Alkohol und probiere es vllt auch mit alkoholfreien Getränken wie Kombucha. Kombucha ist ein interessanten Getränk und fühlt sich so an als würdest Du einen Cocktail trinken.

Nichtsdestotrotz ist Wasser, egal, ob still, medium oder spritzig immer noch die beste Wahl oder ungesüßten Tee, außer schwarzen Tee und grünen Tee. Die hemmen die Zinkaufnahme. Achte darauf diese beiden Teesorten nicht vielleicht gerade direkt vor und nach den Mahlzeiten zu trinken.

Wie viel Wasser Du täglich zu Dir nehmen solltest, gilt folgende allgemeine Regel:

1 Liter pro 1 Kilogramm Körpergewicht!

Das heißt, wenn Du 60 Kilo wiegst, müsstest Du etwa 3 Liter Wasser pro Tag trinken.

ABNEHM–HACK

#1 Ist Dir reines Wasser schlichtweg zu langweilig, gebe einfach etwas frischen Zitronen- oder Limettensaft hinzu. Gerne kannst Du auch Minze, Zitronengras oder Orangen hinzugeben oder einfach alles miteinander kombinieren. Du kannst Dich hierbei frei entfalten.

# 2 Falls Du es noch nicht wusstest, kaltes Wasser regt den Stoffwechsel an und in Kombination mit Zitrone kurbelt es die Fettverbrennung an und lässt die Pfunde nur so purzeln.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Mache regelmäßig Sport

Viel Wasser, cleanes Essen und regelmäßig Sport zu betreiben sind der Schlüssel, um erfolgreich gesund und langfristig abzunehmen. Sport gehört einfach dazu, wenn Du vegan abnehmen willst. Ich empfehle Dir Krafttraining zu machen, um überschüssiges Fett zu verlieren. Und keine Angst, die meisten Frauen denken, wenn sie Muskeln aufbauen sehen sie nicht mehr weiblich aus und gleichen einem Muskelpaket. Doch das ist nicht der Fall, da Frauen im Vergleich zu Männern einen andere Körperzusammensetzung haben.

Mache nach dem Krafttraining eine halbe Stunde Cardio als Finisher. So kurbelst Du nicht nur den Stoffwechsel an, sondern zusätzlich auch noch mal die Fettverbrennung.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Vermeide raffinierten Zucker

Raffinierter Zucker ist nicht gerade gesund für Deinen Körper. Er macht dick, führt zu Unwohlsein und träger Laune. Durch zu viel Zufuhr an Zucker können auch Krankheiten, wie Diabetes, entstehen. Wenn Du Hunger nach etwas Süßem hast, frage Dich, warum. Ist Deine Kalorienmenge zu niedrig angesetzt oder fehlen Dir bestimmte Nährstoffe oder hast Du einfach zu wenig getrunken? Probiere aus und experimentiere. Wenn alles nichts hilft, dann süße mit Agavensirup oder Kokosblütensirup, doch alles wirklich in Maßen. Als gesunde Alternative kannst Du auch einen Apfel oder Beeren zwischendurch snacken.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Halte Dich von Fertigprodukten fern

Viele assoziieren mit veganer Ernährung sofort etwas gesundes. Doch auch die vegane Ernährung hat, wie jede andere Ernährungsform auch, eine Menge Dickmacher. Denn die sind voll mit ungesunden Fetten, Salz, Natrium

✔ Vegan abnehmen Tipps – Nehme Fett in Maßen zu Dir

Gerade wenn Du vegan abnehmen willst, ist es wichtig, dass Du gesunde Fette wie Nüsse, Avocado und pflanzliche Öle nur in Maßen zu Dir nimmst. Denn sie enthalten viele Kalorien und können schnell fett machen. Beim vegan abnehmen reduziere zuerst die Fette.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Messe statt Dich zu wiegen

Wenn Du anfängst vegan abzunehmen und im gleichen Zug Muskeln aufbaust, lasse Dich von der Waage nicht täuschen, die zeigt Dir entweder das gleiche Gewicht oder sogar mehr an. Doch vergesse dabei bitte nicht, dass Muskeln schwerer sind als Fett. Hierbei kommt es wirklich auf Dein Spiegelbild an. Mache Dich grundsätzlich nicht verrückt, denn gerade bei uns Frauen haben wir mit Gewichtsschwankungen aufgrund unserer monatlichen Periode zu kämpfen. Es lagert sich zusätzlich Wasser ein, der Hormonhaushalt ist durcheinander usw.

Ich empfehle Dir am Sonntagmorgen vor dem Frühstück auf die Waage zu gehen. Denn wenn die Kilos innerhalb einer Woche schon weniger geworden sind, ist das ein totaler Motivationsschub dran zu bleiben und weiter an Deinem Ziel, einer dauerhaft schlanke und fitte Figur, festzuhalten. Ist Dir das mit der Waage zu stressig, reicht auch vollkommen Dein Spiegelbild. Denn am Ende kommt es darauf ja an, nicht wahr?

✔ Vegan abnehmen Tipps – Habe Deine Kohlenhydrate im Blick

Wenn Du Kohlenhydrate zu Dir nimmst, achte darauf welche und wie viel. Denn Kohlenhydrate machen nicht immer nur dick, wie viele denken. Wenn Du zum Beispiel nur Crossaints, Weißbrot isst, da dann hast Du die Kalorien schneller drauf als Du gucken kannst. Setze lieber auf komplexe Kohlenhydrate wie Bohnen, Kartoffeln, Vollkornnudeln, -reis und -brot, Gemüse, Sojaprodukte und Getreideflocken. Die Vorteile sind, dass Dein Körper länger braucht um zu verdauen und somit Dein Cholesterinspiegel unten bleibt und Du länger satt bleibst.

Beim vegan Abnehmen achte darauf nur so viele Kohlenhydrate zu streichen, dass Du noch über genügend Energie verfügst.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Esse viel dunkelgrünes Blattgemüse

Dunkelgrünes Blattgemüse enthält sehr viele Nährstoffe und ist zudem auch noch kalorienarm und reich an Ballaststoffen. Wie beispielsweise Brokkoli, Spinat, Zucchini, grünen Salat. Die Ballaststoffe halten lange Zeit satt und vermeiden somit den Griff zu ungesunden, kalorienreichen Snacks. Ebenso sind Früchte reich an Ballaststoffen, achte aber hierbei auf den Zuckergehalt, denn der kann bei Obst sehr unterschiedlich sein. Kalorien- und zuckerarm sind beispielsweise Blaubeeren, Äpfel und Erdbeeren. Trauben, Bananen und Ananas enthalten im Vergleich mehr Zucker und Kalorien. Viel Ballaststoffe und Protein enthalten auch bestimmte Nüsse, wie Mandeln, Cashews und Walnüsse und können den Cholesterolspiegel senken.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Setze auf Meal Prepping

Ich weiß nicht, wie es Dir dabei geht, aber ich liebe Meal Prepping. Für meine vegane Fitness Ernährung mache das jetzt schon wirklich lange und ich brauche mir keine Sorgen darum zu machen, was ich morgen essen kann, denn ich habe bereits alles vorbereitet – und das für die komplette Woche! Sonntags ist mein meal prep Tag. Ich kaufe vorher alles ein, was ich für die gesamte Woche benötige. Und koche alles am Sonntag vor und fülle es in gleiche Behälter ab.

Meal prepping macht den Alltag einfach stressfreier und gerade wenn Du vegan abnehmen willst, hast Du so Dein Gewicht besser unter Kontrolle und kommst Deinem Ziel, eine schlanke und fitte Figur zu haben, stetig näher. Wenn Du Dich nicht darauf einlassen kannst jeden Tag das gleiche zu essen, dann wechsele das ein oder andere Lebensmittel aus, dass aber die gleiche Zusammensetzung an Nährstoffen und Kalorien hat.

Außerdem empfehle ich Dir, wenn Du mit dem meal prepping startest, auf Glascontainer zu setzen, denn diese sind hitzebeständig und enthalten keine Gifte, wie so manches Plastik.

✔ Vegan abnehmen Tipps – Sei vorsichtig mit Smoothies

Ja das hättest Du sicher nicht gedacht, da Smoothies doch so gesund sind und sich eigentlich nur Obst und Gemüse darin befindet. Und im Grund ist das auch so und ein Smoothie pro Tag ist auch ok.

Aber Achtung!

Mache die Smoothies nicht zuu groß. Denn dann nimmst Du eine ganze Menge mehr Kalorien zu Dir. Wenn Du keine 5 Bananen pro Tag essen kannst, solltest Du sie auch nicht in Deinen Smoothie mixen. Füge auch auf keinen Fall Zucker hinzu.

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne was Deine größten Herausforderungen einer veganen Ernährung sind oder waren, welche Nährstoffe Du supplementierst und was sich bei Dir dadurch verändert hat. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Du willst Vegan Abnehmen – klicke hier! Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: