Welche Regeln gibt es beim vegan abnehmen

Vegan abnehmen Regeln – Befolge diese 10 Top Tipps

Kennst Du das Gefühl, Du wachst morgens auf und denkst Dir, F***, ist es schon soweit, muss ich jetzt wirklich aufstehen? Dabei hast Du schon 8 Stunden geschlafen. Du fühlst Dich total abgeschlagen, Deine Augen sind geschwollen, kannst Dich kaum aufraffen und würdest am liebsten weiter schlafen? Außerdem fühlst Du Dich träge und einfach unwohl in Deiner Haut, weil Du auch ein paar Kilos zu viel auf den Rippen hast? Du hast das dringende Verlangen danach vor Energie nur so zu sprühen und möchtest Dich fitter fühlen und einen schlanken und gesunden Körper haben? Dann solltest Du alle herkömmlichen vielversprechenden Diäten vergessen und vegan abnehmen. Ich zeige Dir die vegan abnehmen Regeln, um Dein Ziel eines gesunden und schlanken sexy Körpers zu erreichen.

Vegan Abnehmen Regeln

Laut einer Studie im Journal of General Internal Medicine, haben 1151 Leute eine vegane Ernährung für ungefähr 18 Wochen durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass sie im Durchschnitt vier Kilo mehr verloren haben, als diejenigen einer omnivoren Ernährung. Tolle Neuigkeiten für jeden der vegan abnehmen möchte.

Doch die Umstellung auf vegane Ernährung muss nicht immer bedeuten, dass sie gesund und ausgewogen ist und zur Gewichtsabnahme führt. Denn auch bei einer veganen Ernährungsweise kann man sich ungesund mit leeren fleischlosen Kalorien vollstopfen und viele verarbeitete Lebensmitteln essen. Doch zum Glück ist eine vegane Ernährung so viel mehr als nur verpackte vegane Lebensmittel. Insbesondere für diejenigen, die Gewicht verlieren möchten.

Wenn Du diese 10 Top Tipps befolgst, wirst Du schon bald wieder in Deine Lieblingsjeans passen oder einen sexy Bikini tragen können. Dabei tust Du auch noch was gutes für die Tiere und die Umwelt.

1 ✅ Schaue Dir die vegane Ernährungspyramide an

Bist Du Vegetarierin oder bereits NeuVeganerin hast aber keinen blassen Schimmer, wie Du Dich ernähren sollst, um vegan abzunehmen? Die Grundlage hierfür ist, Dir zuerst einmal die vegane Ernährungspyramide anzusehen. Damit Du ein Grundverständnis dafür bekommst, was eine vegane Ernährung überhaupt ausmacht und wie diese aufgebaut ist.

Vegan abnehmen Regeln: Gemüse, Obst, Vollkorn, Hülsenfrüchte, Nüsse ?

Die Grundlage einer veganen Ernährung ist vieles dunkelgrünes Gemüse und natürlich alle weiteren Gemüsesorten. Gefolgt von Vollkornprodukten wie Reis, Nudeln etc. und Obst. Nicht zu vergessen die Hülsenfrüchte und Sojaprodukte, die eine hervorragende Proteinquelle darstellen. Nüsse, Avocado, pflanzliche Öle sind Top Fettquellen.

2 ✅ Esse dunkelgrünes Blattgemüse

Regel 1: Esse viel dunkelgrünes Gemüse um vegan abzunehmen
Esse viel dunkelgrünes Blattgemüse, denn dieses ist reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen und sehr kalorienarm. Bildquelle: Unsplash

Nehme jede Menge dunkelgrünes Blattgemüse zu Dir. Die Vielseitigkeit von Spinat, Broccoli, Mangold, Rosenkohl und Zucchini macht dunkelgrünes Blattgemüse zu einer wunderbaren Ergänzung für jede Deiner Mahlzeiten. Diese Nahrungsmittel sind ideal um vegan abzunehmen, da sie die „nährstoffreichsten gesunden Produkte“ sind und extrem kalorienarm und ballaststoffreich sind. Der hohe Ballaststoffgehalt sorgt dafür, dass Du den ganzen Tag über satt bist. So entgehst Du auch der Versuchung auf ungesunde Zwischenmahlzeiten zurückzugreifen. Andere ballaststoffreiche Optionen sind beispielsweise Obst (achte hier aber auf den Zuckergehalt) und rohe Nüsse (Mandeln, Walnüsse und Cashews), die mit Eiweiß und Ballaststoffen gefüllt sind und den Cholesterinspiegel senken können.

3 ✅ Vermeide vegane Fertigprodukte

Fertigprodukte vermeiden ist eine Regel die du beachten solltest, wenn du vegan Gewicht verlieren möchtest
Vegan ist nicht automatisch gesund. Fertigprodukte enthalten viele Kalorien und Fett und sind auf Dauer ungesund. Versuche diese nur in Maßen zu essen. Bildquelle: Unsplash

Wie auch bei allen anderen Ernährungsweisen, kann auch die vegane Ernährung ungesund sein. Nur weil Du Bio-Tiefkühlpizza mit veganem Käse und Soja-Peperoni verwendet, bedeutet das nicht, dass das eine gesunde Mahlzeit ist. Vermeide verarbeitete, verpackte vegane Lebensmittel und esse stattdessen frische Lebensmittel, die verderben können wie Gemüse und Obst. Man verbindet mit vegan sofort etwas gesundes, doch vegan bedeutet nicht automatisch gesund.

Vegan abnehmen Lebensmittel: Vegan bedeutet nicht automatisch gesund

Daher sollten diese Arten von Lebensmitteln in Maßen zu Dir nehmen. Bist Du Vegetarierin oder Neu-Veganerin, sind verpackte Lebensmittel das erste was man zu sich nimmt. Und das ist auch völlig ok. Sie stellen sozusagen einen Übergang zur ausgewogenen und vollwertigen veganen Ernährung dar. Denn gerade am Anfang ist es nicht einfach, da viele oft nicht wissen was eine vegane Ernährung wirklich ist und was sie essen können. Die vegane Ernährungsumstellung ist ein Prozess, bei dem Du tagtäglich Neues dazulernst.

4 ✅ Esse kleine mehrere Mahlzeiten

Esse kleine Mahlzeiten wenn du gewicht verlieren möchtest
Wenn Du vegan Gewicht verlieren möchtest, ist es ratsam 6 bis 8 kleine Mahlzeiten pro Tag zu essen. Somit wird Dein Stoffwechsel und die Fettverbrennung erhöht. Bildquelle: Unsplash

Esse sechs bis acht kleine Mahlzeiten pro Tag, was ungefähr alle 2 bis 4 Stunden entspricht. Es ist wichtig, dass Du eine konstante Zufuhr von Nährstoffen (Eiweiß, Kalorien, gesunde Fette, komplexe und niedrig Kohlenhydrate) bekommst. Nicht nur wird sich Dein Stoffwechsel und Deine Fettverbrennung erhöhen, sondern nimmst Du auch die benötigen Nährstoffe zu Dir, die Du für das vegane Abnehmen und die Regeneration brauchst.

5 ✅ Gehe nie mit Hunger einkaufen

Regel um vegan abzunehmen ist nicht mit Hunger einkaufen zu gehen
Wenn Du vegan abnehmen möchtest, dann solltest Du niemals mit Hunger einkaufen gehen, denn am Ende kommst Du mit viel mehr Lebensmittel raus, die Du gar nicht brauchst. Bildquelle: Pixabay

Das schlimmste was Du machen kannst, ist mit Hunger einkaufen zu gehen. Ich habe das ein Mal gemacht und bin mit mehr veganen Lebensmitteln aus dem Supermarkt rausgegangen, als ich eigentlich einkaufen wollte. Darunter war auch der ein oder andere ungesunde vegane Snack, den ich nicht gekauft hätte, hätte ich keinen Hunger gehabt. Wenn Du satt bist und einkaufen gehst, bist Du auch viel schneller, weil Du weißt, was Du brauchst und gibst weniger Geld aus.

Merke: Mache Dir vor dem Einkaufen eine kleine Liste von veganen Lebensmitteln, die Du einkaufen willst und gehe auf keinen Fall mit leerem Magen in den Supermarkt!

6 ✅ Koche kalorienarm

Koche kalorienarm wenn du vegan abnehmen möchtest
Vegan Dein Gewicht reduzieren schaffst Du am besten, wenn Du kalorienarm kochst. Das heißt, lasse zuckerhaltige und fettige Saucen weg und ersetze es mit ein wenig Zitrone und Kräutern. Bildquelle: Pixabay

Wenn Du vegan abnehmen willst, ist es sinnvoll weniger Fett zu Dir zu nehmen. Anstatt Fertigprodukte und ungesunde Snacks zwischendurch, koche frisch Zuhause vor und packe es Dir für die Arbeit oder wenn Du unterwegs bist ein. Benutze anstelle von Marinaden, Saucen und Dips lieber kalorienarme und frische Dressings wie frische Zitrone mit Minze oder Limette mit verschiedenen Kräutern. Beachte auch, dass Nüsse sehr viel Fett enthalten. Diese also nur in Maßen essen. Beim Braten wähle pflanzliche Öle wie Rapsöl und achte darauf, dass sie viele ungesättigte Fettsäuren enthalten.

7 ✅ Mache Sport und trinke viel

Regel beim vegan abnehmen: Du musst Sport machen
Wenn Du langfristig vegan Dein Gewicht verringern möchtest, musst Du Dich bewegen. Mache Sport etwa 3-4 Mal pro Woche und trinke etwa 2-3 Liter täglich. Bildquelle: Unsplash

Gesunde Mahlzeiten, Wasser und Bewegung sind die 3 Schlüsselkomponenten, um erfolgreich vegan abzunehmen. Wenn Du abnehmen willst, versuche mindestens 3-4 pro Woche Sport zu machen. Welchen Sport Du dabei machst, ist Dir überlassen. Du kannst ins Crossfit gehen, Joggen, HIIT etc. Hauptsache Du kommst ins Schwitzen. Mache neben Ausdauersport auch Krafttraining, damit Dein Körper schön straff und knackig wird. Ich brauche aktuell immer 60 Minuten für mein Training. Davon sind 30 Minuten Muskelaufbau und 30 Minuten Cardio. Ich gehe 6 Mal pro Woche zum Sport und davon 1-2 Mal zusätzlich noch zum Crossfit.

Und vergesse nicht, hydratisiert zu bleiben! Trinke täglich mindestens 1,5-2 Liter Wasser. So bleibt Dein Körper gereinigt, was die Fitness und allgemeine vegane Gesundheit verbessert. Grundsätzlich trinkt man 1 Liter pro 20 Kilogramm Körpergewicht. Das heißt, hättest Du ein Gewicht von 60 Kilogramm Körpergewicht, müsstest Du etwa 3 Liter Wasser zu Dir nehmen pro Tag.

Vegan abnehmen Regeln: Vieeeelll trinken!

Denke einfach mal an die Auswirkungen der Dehydrierung – schrumpelig, verwelkt und alt. Das hilft Dir nicht, wenn Du eine weiche, glatte Haut haben willst, die zudem auch noch prall und fluffig aussehen soll.

Trinke jeden Tag als aller erstes Wasser. Wenn Du pures Wasser nicht so sehr magst, kannst Du es auch mit Zitronensaft oder -scheiben zu etwas mehr Geschmack verhelfen.

Kräutertee ist ebenfalls sehr gut. Vermeide aber soweit es geht Kaffee und schwarzer Tee. Falls Du darauf nicht verzichten kannst, trinke immer etwas Wasser und Gemüsesaft zusätzlich. Dadurch wird der

  • Dehydrierungseffekt verhindert
  • und die Säure verdünnt

8 ✅ Schlafe ausreichend

Regel vegan Gewicht verlieren: Du brauchst ausreichend Schlaf
Schlaf ist für die Regeneration Deines Körpers unglaublich wichtig. Außerdem wird während des Schlafes Dein Muskelwachstum gefördert. Bildquelle: Unsplash

Für erfolgreiches veganes Abnehmen ist ausreichend Schlaf unbedingt notwendig. Ein gesunder Schlaf fördert nicht nur die Regeneration, sondern sorgt auch den Muskelwachstum. Zudem wird das Immunsystem gestärkt. Laut einer Studie von der National Sleep Foundation brauchen Erwachsene etwa 7-9 Stunden Schlaf.

Wusstest Du, dass Du zunimmst, wenn Du nicht genügend schläfst? Denn das Hungerhormon Ghrelin erhöht sich durch zu wenig Schlaf. Laut einer Studie trainieren diejenigen kürzer, die weniger als 7 Stunden geschlafen haben.

9 ✅ Gesunde Snacks für Zwischendurch

Nehme Dir gesunde vegane Snacks mit, wenn du vegan abnehmen möchtest.
Sei vorbereitet, wenn die nächste Hungerattacke naht. Nehme Dir ein paar vegane und gesunde Snacks für unterwegs mit. Das können Nüsse, Sojajoghurt oder Gemüsesticks sein. Bildquelle: Unsplash

Du kennst das sicherlich. Du sitzt im Büro, es ist 4 Uhr nachmittags und Du bekommst Hunger auf etwas Süßes. Das ist der absolute Killer! Hungerattacken sind das schlimmste, vor allem schiebst Du Hunderte leere Kalorien einfach so in Dich rein und nachdem Du Deinen ungesunden Snack gegessen hast, fühlst Du Dich total schlecht und träge.

Vegan abnehmen Regeln: Sei vorbereitet bei der nächsten Hungerattacke

Dem ganzen kannst Du aber entgegen, wenn Du vorbereitet bist. Und dir am besten selbstgemachte gesunde und vegane Snacks von Zuhause mitbringst. Alternativ können auch Chiasamen den Hunger für eine gewisse Zeit stillen. Du nimmst einfach 2 Esslöffel Chisamen und mit etwas Saft vermischen und trinken kannst. Die Samen quellen in Deinem Magen auf und stillen so erst mal Deinen Hunger. Andere Alternative ist auch Sojajoghurt mit Nüssen. Sehr nahrhaft und macht für satt. Wenns ohne Schokolade gar nicht geht, kaufe Dir vegane bittere Schokolade und esse 2-3 kleine Stücke. Gemüsesticks sind auch immer eine gesunde vegane Alternative.

10 ✅ Vermeide Zucker

Vermeide Zucker wenn Du vegan Gewicht reduzieren willst
Zucker ist nicht gut für Dich. Und schon gar nicht, wenn Du vegan abnehmen möchtest. Isst Du zu viel Zucker kann ein Hefepilz entstehen. Bildquelle: Unsplash

Zucker ist nicht gut für Dich und je mehr Du davon isst, desto schwerer wird es sein, vegan abzunehmen. (Übrigens: Wenn Du nicht ganz auf Zucker verzichten kannst, achte darauf, dass er biologisch ist.) Wusstest Du, dass zu viel Zucker, zu einem übermäßigen Wachstum von Hefe in Deinem Körper führen kann? Ist das der Fall, sei Dir bewusst, dass Du nicht vegan abnehmen kannst, solange der Hefepilz nicht unter Kontrolle ist. Vegan abnehmen Regeln: Schaue Dir Deine vegane Ernährung genau an – wo würdest Du sagen könnten Du unnötigen Zucker in Deine Mahlzeiten vermeiden?

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne was Deine größten Herausforderungen sind oder waren vegan abzunehmen und was sich bei Dir dadurch verändert hat. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Du willst Vegan Abnehmen – klicke hier! Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: