Gesund abnehmen ist nicht automatisch der Fall. Diese Lebensmittel verhindern es

vegan abnehmen gesund – 10 Kalorienbomben mit denen Du zunimmst

Vegane Ernährung wird immer mehr und mehr beliebter. Das Verlangen nach einem gesünderen Lebensstil ist höher denn je. Was für viele auch der Grund ist sich vegan zu ernähren, denn vegane Ernährung wird als gesund angesehen und gilt gleichzeitig als Garantie für schnellen Gewichtsverlust, da die tierischen Produkte wegfallen und somit weniger Kalorien und Fette aufgenommen werden. Stattdessen kommt Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte auf den Tisch. Doch es ist ein Trugschluss! Eine vegane Ernährung ist keine automatische Fettverbrennungsmaschine, die die Kalorien nur so schmelzen lässt. Sich vegan zu ernähren kann sogar zur Gewichtszunahme führen, wenn Du nicht aufpasst. Vegan abnehmen gesund, willst Du haben? Erfahre, welche veganen Lebensmittel Du auf dem Schirm haben solltest um erfolgreich abnehmen zu können.

Wenn Du vegan abnehmen willst und das gesund, dann solltest Du Dich ausgewogen und vollwertig ernähren. Das heißt Obst, Gemüse, gesunde Fette, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide sollte auf Deinem Speiseplan definitiv nicht fehlen. Mit veganer Fitness Ernährung abzunehmen ist doch kinderleicht, so die Meinung vieler Frauen, da Fleisch, Eier und Milchprodukte weggefallen, die viele Fett und Kalorien enthalten.

Doch selbst vegane Lebensmittel haben es in sich und können richtige Kalorienbomben sein. Damit Du nicht in dieses Fettnäpfchen trittst und Du Dich wunderst warum Du nicht abnimmst, habe ich Dir die Top 10 Kalorienbomben aufgelistet. Das krasse an der Sache ist, viele davon sind eigentlich recht gesund, doch erfahre jetzt was sie dennoch so ungesund sein können.

Halt! Stopp! Lese das bevor Du weiterliest! Trainingsprogramm gefällig?

Bist Du etwa in die gesunde-nicht-gesunde Falle der veganen Lebensmittel gefallen und hast jetzt so einige Kilos mehr draufgepackt? Keine Sorge! Das kriegen wir in den Griff. Du suchst für eine schlanke Linie noch ein passendes Trainingsprogramm, um Deine Pfunde so richtig schmelzen zu lassen, dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt mein eigenes Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unzählige Stunden, jede Menge Schweiß mit viel Kreativität und Spaß habe ich reingesteckt, nur um für Dir etwas noch nie dagewesene zu entwerfen, was Deine Kilos nur so purzeln lassen wird. Deine Gesundheit auf ein nächstes Level bringen und Dir jede Menge Spaß bereiten wird. Erzähle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spaßfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Vegan abnehmen mit Granola?

Granola ist sehr kalorienreich und nicht geeignet um vegan gesund abzunehmen
Um vegan abzunehmen und das gesund, solltest Du Dich von Granola etwas fernhalten. Denn schon ein Viertel einer Tasse enthält 200 Kalorien. Bildquelle: Unsplash

Wer hat nicht gerne Granola in seinem morgendlichen Müsli für die gewisse Crispiness 😉 Doch eine schlanke wird Granola nicht unterstützen, da schon eine viertel Tasse mehr als 200 Kalorien hat. Obwohl Nüsse und getrocknete Früchte in Granola eigentlich gesund sind. Sehe Granola eher als eine Mahlzeit-Erweiterung (über Soja-Joghurt oder auf Apfelscheiben mit Erdnussbutter bestreut) als eine Mahlzeit.

Vegan Kale Chips zum vegan Abnehmen gesund oder?

Kale Chips sind die beste Wahl, wenn Du auf Chips während des Abnehmens nicht verzichten kannst
Grünkohl Chips sind wohl die beste Wahl, wenn Du abnehmen, aber nicht auf Chips verzichten kannst. Achte auch hier darauf sie in Maßen zu essen. Bildquelle: Unsplash

Wir wissen alle, dass Chips ungesund sind, vor allem die leckeren Kartoffelchips mit Paprika-Geschmack oder Salz und Rosmarin. Aber hey, vegane Gemüsechips aus roter Bete, Pastinaken und Süßkartoffeln und Karotten gehen doch voll klar oder etwa nicht? Ist doch „nur“ gebackenes Gemüse richtig? Da kann man ja nicht viel falsch machen. Die sind gesund und davon werde ich nie und nimmer dick!

Ok. Stop! Natürlich sind die so angeblich gesunden Gemüsechips im Vergleich zu den klassischen Chips nicht besser. Eine etwas bessere Wahl sind Chips auf Sojaprotein Basis oder Bohnenpaste. Chips aus Bohnenpaste sind reich an Ballaststoffen und können das Völlegefühl fördern.

Chips aus Bohnenpaste und Sojaprotein sind besser als Kartoffelchips

Isst Du ein zwei als Nachmittagssnack kann ich Dir jetzt schon sagen, dass von der ganzen vollen Packung am Ende nichts mehr übrig ist. Das ist dann nun auch nicht wirklich förderlich, wenn Du gesund vegan abnehmen willst.

Eine noch bessere Wahl sind Grünkohl Chips, wie oben im Bild zu sehen. Ich kann Dir sagen, die schmecken göttlich! Ich habe sie gerne mit Kurkumapulver, Knoblauch und Kokosnussöl in den Ofen geschoben. Ein Träumchen! #schwärm Nichtsdestotrotz solltest Du auch hier auf die Menge achten und Dich damit nicht vollschlagen, denn die Kalorien summieren sich ganz schnell.

Smoothies sind perfekt zum vegan Abnehmen – oder etwa doch nicht?

Smoothies können kalorienreich sein und sind deshalb nicht gerade förderlich für einen Gewichtsverlust
Smoothies können sehr kalorienreich sein. Deshalb ist es besser einen Smoothie als Mahlzeit zu sehen und diesen dann auch in Deinem Ernährungsplan als solchen einzuplanen. Ansonsten sind die Kalorien ganz schnell auf den Hüften. Bildquelle: Unsplash

Ich liebe Smoothies! Vor allem die grünen Smoothies stehen bei mir ganz oben auf der Liste. Und überhaupt, Smoothies sind einfach schnell und praktisch und geben Dir eine gute Menge an Kalorien in nur einer Portion.

Wenn Du dann noch nahrhafte Proteinquellen wie veganes Proteinpulver nimmst oder Sojajoghurt, kannst Du dadurch Deine Gesundheit maximieren. Nussbutter, getrocknete Früchte oder frisches Obst, Avocados, Mandelmilch, Kokosnussöl und Samen sind exzellente Zutaten für einen nahrhaften und kalorienreichen Smoothie. Für vegan abnehmen gesund, trinke Deinen Smoothie deshalb anstelle einer Mahlzeit, um die Gewichtszunahme zu verhindern.

Getrocknete Früchte sind gesund und fürs Abnehmen geeignet, richtig?

Getrocknete Früchte eignen sich nicht sehr gut, wenn Du Hüftspeck loswerden willst
Getrocknete Früchte sind reich als Zucker und haben viele Kalorien. Esse diese in Maßen oder verzichte ganz darauf, wenn Du vegan abnehmen willst. Bildquelle: Pixabay

Getrocknete Früchte sind eine super Möglichkeit zusätzliche Kalorien zu Dir zu nehmen. Pflaumen haben sage und schreibe 209 Kalorien bei einer halben Tasse, also 87 Gramm etwa. Und die ach so gesunden Rosinen kommen auf 247 pro halbe Tasse. Getrocknete Früchte enthalten auch viel Zucker.

Aber klar, getrocknete Früchte haben auch so ihre Vorteile. Sie sind reich an Ballaststoffen und Antioxidantien und enthalten Mikronährstoffe, die drei- bis fünfmal konzentrierter sind als in frischen Früchten. Getrocknete Früchte lassen sich gut in Porridge oder Yoghurt mischen oder zusammen mit Früchten und Samen. Sie eigenen sich ebenfalls für Proteinshakes. Doch fürs vegan Abnehmen gesund, solltest Du diese wirklich nur in Maßen zu Dir nehmen oder ganz darauf verzichten.

Wenn nicht, dann mixe die getrockneten Früchte mit einer nahrhaften Proteinquelle, um mögliche Auswirkungen des Blutzuckers zu minimieren.

Hülsenfrüchte sind proteinstark und super zum vegan Abnehmen – nicht wahr?

Hülsenfrüchte sind protein- und ballaststoffreich und haben aber auch sehr viele Kalorien. Deshalb sind sie eher in Maßen beim vegan Abnehmen zu genießen
Wenn Du vegan abnehmen willst, dann esse Hülsenfrüchte in Maßen. Denn sie enthalten viele Kalorien und begünstigen nicht gerade eine schlanke Figur. Bildquelle: Unsplash

Wenn Du Dich da mal nicht getäuscht hast. Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen sind im Grunde schon gesund und bieten wertvolle Vitamine und Mineralien, wie Folsäure, Magnesium, Eisen, Zink und Kalium und sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen, aber auch an Kalorien.

Schwarze Bohnen zum Beispiel enthalten pro Tasse, also 172 Gramm etwa, 277 Kalorien. Für Dein Vorhaben vegan abzunehmen nicht die beste Wahl. Wenn Du dann noch die Bohnen oder Linsen zu Salaten, Suppen, Dips, Burger hinzugibst – ist die absolute mega Kalorienbombe perfekt!

Tahini fürs vegan Abnehmen gesund?

Tahini enthält viel Fett und Kalorien, womit Du nicht vegan gesund abnehmen kannst
Tahini wird aus Sesamsamen hergestellt. Tahini ist nicht nur reich an Proteinen und Ballaststoffen, sondern auch an Fett und Kalorien. Bildquelle: Unsplash

Muhaha! Wer liebt Tahini genauso wie ich? Bitte mal einen Kommentar unten hinterlassen. Tahini ist einfach the best. Ohne Mist! Wer die Sesampaste nicht kennt, es hat eine pasten-ähnliche Konsistenz wie Erdnussbutter. Tahini ist nicht nur reich an Ballaststoffen und Proteinen, sondern leider auch an (gesunden) Fetten und jeder Menge Kalorien.

Gerade mal 1 EL Tahini hat 89 Kalorien. Mache das dann ein paar Mal pro Tag und Du kannst nicht nur Deine Kalorienaufnahme steigern, sondern auch Dein Gewicht.

Wer also vegan abnehmen will, darauf dann nur in geringen Mengen oder ganz darauf verzichten. Tahini ist vielseitig einsetzbar und kann in Wraps, Sandwiches und Salaten verwendet werden oder als Dip, in Suppen oder als cremiges Dressing über gekochtes Gemüse.

Quinoa ist die Proteinquelle schlechthin und lässt die Pfunde schmelzen – really?

Quinoa enthält viele Kalorien und erschwert somit das vegane abnehmen
Quinoa hat ein super Nährwertprofil, enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren, dafür aber viele Kalorien. Bildquelle: Pixabay

Quinoa ist ein gesundes Pseudogetreide mit jeder Menge Proteine, Ballaststoffen und vielen anderen Nährstoffen, die Dein Körper braucht. Das Pseudogetreide ist auch eine vollständige pflanzliche Proteinquelle, also enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren, die Dein Körper nicht von selbst produzieren kann. Quinoa ist auch reich an Magnesium, Phosphor, Folsäure und Kupfer.

Was Du aber nach all diesen überwältigenden Eigenschaften nicht vergessen darfst, so gesund Quinoa auch ist, enthält es viele Kalorien.

1 Tasse gekochter Quinoa enthält unglaubliche 222 Kalorien!

Das ist natürlich nicht gerade förderlich für’s vegan abnehmen gesund. Deshalb lasse Quinoa weg oder esse es wirklich nur in Maßen, also kleine Beilage oder im Salat.

Proteinshakes fördern den Gewichtsverlust – Äh wie bitte?

Proteinshakes sind gesund aber die Größe machts, wenn Du vegan gesund abnehmen willst
Proteinshakes sind an und für sich gesund. Das einzige Problem ist die Größe des Shakes. Sehe einen Proteinshake nicht als Snack, sondern Mahlzeit an und ersetze sie dadurch. Bildquelle: Unsplash

Proteinshakes sind sehr beliebt, vor allem bei Veganern, da für viele eine ausreichende tägliche Proteinaufnahme eine Herausforderung darstellen kann. Im Grunde sind Proteinshake gesund, bestehend aus Früchten, Sojamilch und veganem Proteinpulver. Das Problem ist nur die Größe des Shakes.

Teilweise werden diese Shakes in riesigen Bechern, Tassen serviert, was leicht zur Gewichtsnahme führen kann, wenn Du Proteinshakes dieser Größe als Snack zu Dir nimmst. Das verhält sich ähnlich wie mit den Smoothies. Wenn Du solch einen, jetzt übertrieben gesprochen, Eimer an Proteinshake zu Dir nimmst, dann ersetze dafür eine Mahlzeit. So klappt es dann auch mit dem vegan abnehmen.

Reis kann beim vegan Abnehmen hinderlich sein?

Reis enthält viele Kalorien und kann Dich beim vegan Gewicht verlieren hindern
Reis enthält viele Kalorien und kann ganz schnell zu einer Gewichtszunahme statt -abnahme führen. Bildquelle: Unsplash

Reis ist kostengünstig, vielseitig einsetzbar, aber enthält eine Menge Kalorien, das eine Gewichtszunahme fördern kann. Etwas Eiweiß und Ballaststoffe sind auch enthalten und Vitamine und Mineralien, wie Magnesium, Selen und Mangan.

Dennoch 1 Tasse gekochter brauner Reis enthält 216 Kalorien!

Esse also Reis in Maßen. Du kannst ihn sehr easy peacy mit einer guten Proteinquelle wie Tofu oder Tempeh essen. Ein Vorteil ist, dass sich gekochter Reis ein paar Tage bis zu einer Woche im Kühlschrank hält.

Süßkartoffeln fürs vegan abnehmen gesund eine gute Quelle oder?

Süßkartoffeln eignen sich nicht für zum gesunden Abnehmen
Süßkartoffeln haben ein tolles Nährwertprofil, aber auch sehr viele Kalorien. Deshalb macht sich die Süßkartoffeln nicht gerade zum Abnehmkiller Nr. 1. Esse stattdessen eine kalorienärmere Variante. Bildquelle: Pixabay

Süßkartoffeln gibt es in verschiedenen Farben, sie sind super lecker und haben ein hervorragendes Nährwertprofil, auch sind sie reich an Stärke.

Süßkartoffeln bieten außerdem reichlich Vitamin C, Mangan und Vitamin V6 und Kalium. Und eine Portion Süßkartoffeln kann sogar den täglich Bedarf an Vitamin A decken.

Sie enthalten viele Ballaststoffe, essentielle Vitamine, Mineralien, Antioxidantien aber auch sehr viele Kalorien.

Eine Tasse Süßkartoffeln (gekocht) kommen auf 180 Kalorien.

Also wenn Du darauf verzichten kannst, um vegan abzunehmen mache das und schaue nach kalorienärmeren veganen Lebensmitteln.

Fazit zu vegan abnehmen gesund

Es gibt viele kalorienreiche vegane Lebensmittel, die das Zunehmen an Gewicht sehr einfach und schnell machen können. Wenn Du diese Lebensmittel aus Deinem veganen Ernährungsplan streichst, wirst Du sehen, wie Du allmählich abnimmst.

Achte jedoch darauf, dass Du benötigten Nährstoffe zu Dir nimmst und ausreichend Obst, Gemüse, Proteine, etwas Vollkorngetreide und gesunde Fette zu Dir nimmst, für eine ausgewogene und gesunde vegane Ernährung.

Außerdem, egal was für eine Ernährungsweise Du verfolgst und Du damit abnehmen möchtest; Letztlich kommt es immer auf den Nährwert, die Portionsgröße und Aufnahme der Gesamtkalorien an.

Halt! Stopp! Bevor Du fertig bist mit Lesen…

Trainingsprogramm gefällig?

Hast Du Dich in manchen Punkten des Artikels wiedergesehen und bist so richtig schön in die gesunde-nicht-gesunde Falle der veganen Lebensmittel gefallen und hast jetzt so einige Kilos mehr draufgepackt? Keine Sorge! Das kriegen wir in den Griff. Du suchst für eine schlanke Linie noch ein passendes Trainingsprogramm, um Deine Pfunde so richtig schmelzen zu lassen, dann darfst Du ab sofort auf diesem Blog nichts mehr verpassen, denn in wenigen Wochen kommt mein eigenes Trainingsprogramm Call on me by Gesina raus. Unzählige Stunden, jede Menge Schweiß mit viel Kreativität und Spaß habe ich reingesteckt, nur um für Dir etwas noch nie dagewesene zu entwerfen, was Deine Kilos nur so purzeln lassen wird. Deine Gesundheit auf ein nächstes Level bringen und Dir jede Menge Spaß bereiten wird. Erzähle Deiner Freundin davon und macht das Programm direkt zusammen. Da ist der Spaßfaktor doppelt so hoch! Ich freue mich auf Dich bzw. euch!

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne was Deine größten Herausforderungen sind vegan gesund abzunehmen. Bist Du in eine dieser genannten Fallen bereits getappt? Erzähle mir von Deinen Erfahrungen. Was willst Du außerdem noch mehr lesen hier? Schreibe mir Deine Vorschläge. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: