Eine Rostkost Ernährung zum Abnehmen hat viele Vorteile aber auch Nachteile

Roh vegan abnehmen – Gibt es wirklich irgendwelche Vorteile?

Immer mehr Menschen interessieren sich für eine roh vegane Ernährung. Die Beweggründe für eine Rostkost Ernährung können in zwei Kategorien eingeteilt werden. Zum einen entscheiden sich viele Menschen aus gesundheitlichen Gründe für eine rohköstliche Ernährung, da sie unter anderem Allergien und Unverträglichkeiten lindern oder ganz beseitigen soll. Für andere wiederum wird diese Ernährungsform als idealer Schlankmacher angesehen, die lediglich roh vegan abnehmen wollen. Was auch immer Deine Gründe sind, treffe Deine Entscheidung mit Bedacht, denn eine roh-vegane Ernährung hat nicht nur Vorteile.

Was ist roh-vegane Ernährung?

Roh vegan abnehmen bedeutet keine tierischen Produkte zu essen
Die rohköstliche Ernährung beinhaltet lediglich Gemüse, Obst, Nüsse und gekeimte Körner – alles in rohem Zustand. Bildquelle: Unsplash

Die Definition einer rohen veganen Ernährung ist schwierig, da es viele verschiedene Variationen gibt. Alle roh-vegane Ernährungsformen, die hier als rohe Ernährung bezeichnet werden, lassen alle gekochten oder verarbeiteten Lebensmittel weg. Auch Lebensmittel die durch den Herstellungsprozess erhöhten Temperaturen ausgesetzt sind (wie kaltgepresste Öle) und ebenso bestimmte Nusssorten und Trockenfrüchte, die eine Hitzezufuhr erfordern. Rohkost beinhaltet ausschließlich rohes Obst, Gemüse, Nüsse und gekeimte Körner. Der Verzehr von Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten und Honig wird, wie auch bei einer vollwertig und ausgewogenen veganen Ernährung, vermieden.

Warum roh-vegan abnehmen?

Manche rohe Ernährungsweisen verzichten sogar vollständig auf Nüsse, und einige Rohköstler bezeichnen sich als ‚Fruitarian‘, da sie sich ausschließlich von Obst ernähren. Die roh-vegane Ernährung verbietet das Erhitzen von Lebensmitteln über 40 Grad Celsius, einfach aus dem Grund, weil sie der Überzeugung sind, dass das Kochen lebenswichtige Nährstoffe zerstört und giftige Chemikalien produziert. Durch die rohe Zufuhr von Lebensmitteln werden wohl Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten reduziert oder gar beseitigt und tragen zu einem allgemein gesunden, fitten und schlanken Körper bei. Für mehr Inspiration in Deiner roh-veganen Küche findest Du von 100% RAW LOVE die Lieblingsrezepte von weltbekannten Rohköstlern! Vorher alle getestet und verkostet.

Vegane Rostkost macht Deinen Körper schlank und fit und ist allgemein gesund.
Rostkost Ernährung sorgt allgemein für einen gesunden, fitten und schlanken Körper. Außerdem sollen dadurch Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten reduziert und beseitigt werden. Bildquelle: Unsplash

Rohkost wird von Ärzten für Kinder oder Säuglinge nicht empfohlen, da es es zu einem Ernährungsmangel kommen kann. Dass die Menschen, die vegane Rohkost zu sich nehmen, in der Regel die Obst- und Gemüseanforderungen erfüllen oder sogar übertreffen können, davon sind die sie überzeugt. Jedoch hapert es dann den Tagesbedarf an calcium- und eiweißreiche Lebensmittel (wie Bohnen und Tofu) und Getreide zu decken.

Entstehen Giftstoffe durch das Kochen von veganen Lebensmitteln?

Die American Nutrition Association unterstützt die Behauptung, dass das Kochen von Lebensmitteln – zumindest in gewissem Umfang – Toxine produzieren kann. Viele davon beziehen sich auf das Kochen von Tierprodukten, ein paar sind jedoch für vegane Ernährungsformen relevant.

Acrylamid ist ein potenzielles Karzinogen (krebsfördernde Substanz), das in Zigaretten, Kaffee und gebackenen/gebratenen Lebensmitteln, insbesondere Brot, Kartoffeln und Maisprodukten vorkommt. Durch das das Frittieren, Backen, Braten, Rösten und Grillen entsteht eine chemische Reaktion zwischen Aminosäuren und Zucker und bildet Acrylamid.

Beim rohköstlichen Abnehmen können sich Giftstoffe beim Kochen bilden
Es können krebserregende Giftstoffe wie Acrylamid durch das Grillen, Backen, Braten oder Rösten produziert werden. Bildquelle: Unsplash

Durch das Erwärmen von Lebensmitteln, bildet durch die chemische Reaktion, fortgeschrittene Glykierungsendprodukte (AGE’s). Diese Produkte können Zellschäden und -tod verursachen. Sie sind außerdem an Allergien, Alzheimer, Diabetes, rheumatoider Arthritis und einigen Erkrankungen des Harn- und Genitaltrakts beteiligt. Es zeigt sich, dass einige Altersgruppen mit spezifischen pro- und entzündungshemmenden Rezeptoren interagieren, wodurch es möglicherweise zu einigen entzündlichen Erkrankungen beitragen kann.

Die Bildung großer Mengen AGE’s tritt beim Braten und Backen auf und beim Schmoren, Kochen oder Dampfen eher weniger.

Durch das Frittieren von Kartoffelchips werden Chemikalien freigesetzt

Eine Ernährungsform, die praktisch frei von diesen chemischen Reaktionen ist, beinhaltet keine gekochten oder gerösteten Speisen, keine Backwaren, keinen Kaffee und keine Zigaretten.

Außerdem wurde festgestellt, dass durch das Frittieren von Kartoffelchips eine erhöhte Gefahr besteht, dass einige Chemikalien freigesetzt werden. Studien in Japan stellten jedoch fest, dass der Gehalt an giftigen Metallen in bestimmten grünen Blattgemüsen nach dem Waschen und Kochen signifikant abnahm. Willst

Werden Nährstoffe beim Kochen zerstört?

vegane Rohkost zum Abnehmen wird befürwortet, da durch das Kochen bestimmte Nährstoffe verloren gehen
Durch das Kochen von Lebensmittel können bestimmte Nährstoffe verloren gehen, was sich aber alles noch im Rahmen hält. Das Kochen von Karotten hat eine positive Wirkung, da das Beta-Carotin besser zur Verfügung steht. Bildquelle: Unsplash

Es wird oft argumentiert, dass beim Kochen wertvolle Nährstoffe zerstört werden, doch stimmt das? Wenn Du Lebensmittel während des Kochens extremer Hitze und Licht aussetzt, werden sich die in den Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe verändern. Das United States Department of Agriculture hat eine Tabelle mit Nahrungsmitteln für den Kochprozess veröffentlicht.

In Wirklichkeit sind nur wenige Nährstoffe vom Kochen betroffen, und obwohl die meisten einen gewissen Rückgang zeigen, ist bei Gemüse keine um mehr als die Hälfte ihres Rohwertes gesunken. Und die meisten davon bleiben bei über 70 Prozent. Die Nährstoffe in Früchten nehmen mit dem Kochen stärker ab. Wasserlösliche Vitamine B und C sind problematisch und zerfallen häufig bei Hitzeeinwirkung.

70 Prozent der meisten Nährstoffe bleiben trotz Hitzezufuhr erhalten

Wenn sie jedoch in der Mikrowelle erhitzt werden, bleibt Vitamin C aufgrund kürzerer Garzeiten erhalten. Die fettlöslichen Vitamine D, E und K sind vom Kochen nicht betroffen. Während nur wenige Nährstoffe der Lebensmittel beim Kochen verloren gehen, gibt es viele Hinweise darauf, dass das Kochen von veganem Essen Vorteile haben kann.

Ein Vorteil für roh vegan abnehmen ist, dass die Aufnahme der Nährstoffe im Darm durch das erwärmen von Lebensmitteln eine unterstützende Wirkung zeigen. Wenn die Lebensmittel bei über 75 Grad gekocht werden, werden bleibende Bakterien auf der Oberfläche der Lebensmittel abgetötet. Sowohl das Kochen als auch das Verdauen zerstören Enzyme und Nährstoffe in Lebensmitteln. Nur wenige Enzyme überleben im Magen und der menschliche Darm liefert alle für die Verdauung benötigten Enzyme.

Einige Lebensmittel setzen beim Kochen mehr Nährstoffe frei. Tomaten haben zum Beispiel einen höheren Wert des Antioxidans Lycopin, wenn sie gekocht werden. Dies schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Lebensmittel die über 75 Grad erhitzt werden, töten Bakterien auf der Oberfläche ab

Rohkost Veganer haben niedrigere Lycopinwerte, als Veganer die gekochte Lebensmittel zu sich nehmen. Durch das Kochen von Karotten kann Beta-Carotin leichter aufgenommen werden. Gemüse hat mehr gesundheitliche Vorteile, wenn es gekocht wird. Dampfen und Kochen ist dem Braten allerdings vorzuziehen.

Umgekehrt gibt es aber auch ein paar Gemüsesorten, die ein besseres Nährwertprofil haben, wenn sie roh und ungekocht sind. Broccoli zum Beispiel verliert ein wichtiges Enzym während es erhitzt wird. Dieses Enzym hat krebshemmende Eigenschaften mit entzündungshemmenden Wirkungen, ähnlich wie Kurkuma. Gemüse wie Brokkoli verlieren häufig ihre Nährstoffe im kochenden Wasser; Dämpfen kann helfen, es zu verringern und kann Brokkoli für diejenigen, die rohe Ernährung nicht gewöhnt sind, beim roh vegan Abnehmen etwas schmackhafter machen.

Bestimmtes Gemüse hat ein besseres Nährwertprofil wenn im Rohzustand

Kochen führt zum größten Nährstoffverlust, wohingegen andere Garmethoden den Nährstoffgehalt besser erhalten können. Den geringsten Nährstoffverlust haben Lebensmittel wenn man sie gart oder dämpft. Insbesondere beim Kochen von Gemüse tritt ein hoher Nährstoffverlust auf, was nicht gerade ideal ist, dennoch geht nicht übermäßig verloren wie vielleicht angenommen.

Was sind die Vorteile von roh vegan abnehmen?

Zu den Vorteilen einer veganen Rohkost gehört eindeutig, dass auf das Kochen und Braten verschiedener Lebensmittel verzichtet wird, wodurch etwas mehr Nährstoffe in Gemüse und Früchten erhalten bleiben. Aber abgesehen davon, dass es auch schonendere Kochmethoden gibt, stellt sich die Fragen: Gibt es auch herausragende Vorteile einer ausgewogenen veganen Ernährung? Sowohl rohe als auch vollewertige vegane Ernährungsformen haben einen niedrigeren Cholesterinspiegel, im Vergleich zu den Allesfressern oder anderen westlichen Ernährungsformen.

Das Abnehmen durch vegane Rohkost weißt beachtliche Vorteile auf
Roh vegane Ernährung hat niedrige Cholesterolwerte und das Krebsrisiko ist geringer. Bildquelle: Unsplash

In der Tat weißt keine andere Ernährungsform so niedrige Cholersterolwerte auf, einschließlich des ’schlechten‘ LDL-Cholesterins, wodurch Entzündungen und Erkrankung der Blutgefäße entstehen können. Jedoch gibt es keine weiteren Verbesserungen des Cholesterol bei roh-veganer Ernährung oder bei vermehrten Rohkostanteilen.

Krebsrisiko bei rohem Gemüse geringer

Studien haben gezeigt, dass roh-vegane Ernährung bessere gesundheitliche Vorteile, wie beispielsweise der Schutz vor Krebs, haben kann als die herkömmlichen veganen Ernährungsformen, die gekochtes Gemüse enthalten. Während sowohl rohes als auch gekochtes Gemüse vor Krebs zu schützen scheint, ist bei rohem Gemüse das Krebsrisiko geringer als bei gekochtem Gemüse.

Dies gilt für Mund-, Speiseröhren- und Magenkrebs, ähnlich (aber nicht so stark) wie bei Brust-, Lungen- und Darmkrebs. Bei Prostatakrebs hat sich jedoch weder mit gekochtem noch mit rohem Gemüse das Krebsrisiko verringert, und gekochte Lebensmittel scheinen vor Blasenkrebs mehr zu schützen als rohe Lebensmittel. Wichtig zu wissen ist, dass rohe Lebensmittel zwar eine potenziell stärkere Schutzwirkung haben, aber gekochte Lebensmittel jedoch mit einen geringeren Krebsrisiko in Verbindung gebracht werden. Außerdem gibt es keine Hinweise darauf, dass gekochtes Gemüse krebserregend oder schädlich ist.

Gekochte Lebensmittel sollen besser vor Blasenkrebs schützen

Rohe Veganer argumentieren oft, dass ihre Ernährung eine Vielzahl von Krankheiten heilen können. Zwar gibt es viele Hinweise darauf, dass eine ausgewogene vegane/vegetarische Ernährung, einschließlich gekochter Lebensmittel, dazu beitragen kann die Symptome einer Reihe von Krankheiten zu verhindern oder/und zu lindern, jedoch gibt es wenig Anhaltspunkte die die Aussagen unterstützen, dass roher Veganismus heilende Eigenschaften hat.

Die Idee einer Detox-Ernährung hat keine wirkliche wissenschaftliche Grundlage. Der Körper scheidet auf natürliche Weise Giftstoffe über Leber und Nieren aus. Es gibt jedoch Hinweise, dass roher Veganismus bei chronischen Schmerz- und Schlafstörungen helfen soll. Eine Studie hat jedoch gezeigt, dass eine langfristige Rohkost Ernährung dazu beigetragen hat, die Schmerzen zu lindern.

Gibt es negative Auswirkungen sich roh vegan zu ernähren?

Trotz der vielen Vorteile hat eine roh veganes abnehmen auch einige Nachteile
Roh vegane Ernährung wird mit einer geringen Knochendichte in Verbindung gebracht und kann zu erhöhten Frakturen führen. Außerdem leiden Rohveganer häufig an Untergewicht, Vitaminmangel und bei Frauen bleibt die Menstruation aus. Bildquelle: Unsplash

Rohkost Ernährung wurde trotz der positiven Eigenschaften, wie Krankheiten vorzubeugen, mit einer geringen Knochenmasse in Verbindung gebracht, insbesondere bei der Lendenwirbelsäule und den Hüften, was zu einem erhöhten Risiko für Frakturen führen kann. Ein niedriger BMI- und Körperfettanteil, der häufig bei rohen Veganern beobachtet wird, hängt auch mit einer geringen Knochenmasse und einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen zusammen.

Sehr strenge Rohveganer haben ein erhöhtes Risiko untergewichtig zu sein. Es empfielt sich daher nicht, diese Ernährung für längere Zeit durchzuführen. Während sie nicht an Fettleibigkeit leiden, haben sie wie gesagt jedoch ein erhöhtes Risiko untergewichtig zu sein, an einem Vitaminmangel zu leiden und Krankheiten, wie brüchige Knochen und insbesondere bei Frauen, Unfruchtbarkeit und Menstruationsstörungen.

Strikte Rohveganer haben ein erhöhtes Risiko untergewichtig zu sein

Beim großen Teil der Frauen, die eine roh-vegane Ernährung verfolgen, unterbricht der Menstruationszyklus. Bei einem Viertel der roh-veganen Frauen in der Gießener Rohkost-Studie wird ein völliges Ausbleiben der Menstruation beobachtet. Bei der Rohkost verringert sich das gute HDL-Cholesterin, das zum Schutz vor Herzerkrankungen wichtig ist.

Es gibt zunehmend Anzeichen dafür, dass ein niedriger HDL-Cholesterinspiegel mit einer erhöhten Erkrankung der Blutgefäße zusammenhängt. Vegane Rohkost weißt einen niedrigen B12-Spiegel auf. Bei einem niedrigen B12-Wert ist das Risiko höher an Herzerkrankungen zu leiden.

Roh vegan abnehmen – empfehlenswert?

Es gibt anekdotische Beweise der roh-veganen Wunderernährung. Persönliche Erfahrungen sprechen von übermäßig hohem Wohlbefinden und Gesundheit, aber dies hat wenig zu bedeuten. Nur unter den Umständen kontrollierter Studien können wir ein Ergebnis oder eine Wirkung (soweit möglich) einer bestimmten Ursache zuordnen.

Ob roh vegane Ernährung zum Abnehmen geeignet ist, ist schwer zu sagen, da sie in vielen Dingen sehr widersprüchlich ist
Bisher gibt es nicht genügend aussagekräftige Studien zu einer rohen veganen Ernährung. Aktuell ist diese Ernährungsform eher widersprüchlich und spricht nicht gerade dafür, sie langfristig zu integrieren. Bildquelle: Unsplash

Es gibt steigende Beweise dafür, die gesundheitlichen Vorteile einer vollwertigen veganen Ernährung zu unterstützen. Was die roh-vegane Ernährung betrifft, kann es gut sein, dass mehr Beweise für die Vorteile dieser Form des Veganismus auftauchen, aber im Moment sind die Beweise widersprüchlich. Wie bei allem im Leben ist eine Balance der Schlüssel.

Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass der Verzehr von veganen Rohkostprodukten der vollwertigen und ausgewogenen veganen Ernährung überlegen ist. Bestimmte Zubereitungsmethoden bringen eindeutig potenzielle Risiken mit sich, die bei der Auswahl von Lebensmitteln zu berücksichtigen sind.

Beweise die für eine roh-vegane Ernährung sprechen sind aktuell zu widersprüchlich

Berücksichtige beim Kochen zu welcher Temperatur Du es Deine Lebensmittel kochst und welche Lebensmittel Du kochst. Vermeide Bräunungsprozesse oder chemische Reaktionen von Zucker und Aminosäuren. Erwäge gesündere Kochoptionen wie Dämpfen. In einer Welt, in der die meisten Menschen nicht genug Obst und Gemüse konsumieren, gewinnen grundsätzlich immer noch Veganer, ob roh oder andere Formen des Veganismus. Willst Du Lieblingsrezepte von weltbekannten Rohköstlern? Dann solltest Du Dir das E-Book von 100% RAW LOVE ansehen. Roh-vegane Rezepte zu Smoothies, Salate, Snacks, Hauptgerichte und Desserts findest Du in diesem E-Book. Alles vorher getestet und verkostet!

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast. Wenn Du mehr über eine vollwertige und ausgewogene Ernährung wissen willst und wie Du schon heute abnehmen kannst, schaue hier vorbei.


Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne, ob Du aktuell roh vegan abnimmst oder es ausprobiert hast. Was sind oder waren Deine größten Herausforderungen beim roh vegan Abnehmen und was sich bei Dir dadurch verändert hat. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.

Deine Gesina

About the Author Gesina

Hey meine Lieben 🙂 Ich bin Gesina, Fitness- und Ernährungs-Coach aus Leidenschaft. Ich helfe Dir vegan abzunehmen und Deine Ernährung vegan umzustellen, um Dich fitter zu fühlen und mehr Energie zu haben. Auf diesem Blog wirst Du Workouts, Tipps, Strategien und wertvolles Wissen rund um das Thema vegan abnehmen finden, damit Du ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen kannst. Du willst vegan abnehmen, dich vegan ernähren oder vegan werden? Du willst Vegan Abnehmen – klicke hier! Begleite mich auf meinem Weg zur Bühne. Hier findest Du meine aktuellen Trainings- und Ernährungspläne

Leave a Comment: